Yaksha

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yakshas
Yaksha -Yakshini

Yakshas sind Naturgeister und die Gehilfen von Kubera oder Vaisravana (auch bekannt als Kuvera und Bishamon-ten), des Königs der Yakshas. Nach dem Linga Purana ist Tvisha ihre Mutter.

Die Yaksha-Siddhi ist die Macht, Yakshas zu seinen Knechten zu machen.

Alaka (Sanskrit: अलक; Haarlocke) bzw. Alakapuri war nach dem Mahabharata die Hauptstadt des Yaksha - Königreichs und seines Königs Kubera.

Yakshas werden oft mit dickbäuchig und die Yahshinis als verführerische Frauen mit üppigen Brüsten dargestellt. Dies soll ihre enormen Menge an Chi oder Prana darstellen, welches sie in sich tragen.

Mahabharata


Das Mahabharata schildert im Yaksha Prashna des Vana Parva(3:310) gegen Ende des Waldaufenthalts ein Gespräch des Dharmaraj, der die Form eines Yaksha angenommen hat, mit dem Pandava - König Yudhisthira. Hier wird der Yaksha als Baka(Kranich) beschrieben, der an einem Teich sitzt (und dem ägytischen Benu ähnelt). Nur Yudhisthira kann die Fragen beantworten.
Die Geschichte erinnert an die Fragen der Sphinx an Ödipus bzw. an den Abschluss der Stufe 7 des universellen Pfades(Pranayama). Der Kranich stellt auch die Seele dar, die einen bestimmten Entwicklungsstand abfragt, ohne den es nicht weiter geht.

Yaksha General Anila

Tantrismus

Das Uddamareshvara Tantra zählt 36 Yakshinis auf. Eine ähnliche Liste von Yakshas und Yakshinis findet man im Tantraraja Tantra, das kommentiert, diese Wesen seiner Verleiher dessen was man begehrt.

Buddhismus

Im Buddhismus sind die Yakshas eine von 8 Arten nichtmenschlicher Wesen.

Dem Medizinbuddha werden 12 Yaksha - Generäle(Jap. Jūni Shinshō, Jūni Yakusha Taishō) zugeordnet.

In der buddhistischen Literatur sind die Yakshas auch Gehilfen von Vaiśravaṇa, dem Schützer des Nordens, der die Rechtschaffenen beschützt. Vaishravana soll auf halber Höhe des Nordhangs des Berges Sumeru wohnen.

In einigen Sutras werden die Yakshas allerdings als hässliche schreckliche Dämonen abgebildet, die Menschen quälen und ihnen schaden.

  • Sutra of golden light ; Kapitel 19་: Samjñāya, der Gott der Yakshas

Literatur

Weblinks