Mahabharata

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mahabharata (Sanskrit: Großes Epos der Bharata Dynastie) ist neben dem Ramayana das bekannteste Epos Indiens. Es wird Veda Vyasa als Erstauthor zugeschrieben und umfasst in der großen Ausgabe ca. 100.000 Strophen : Nach der gemeinsamen Jugend trennen sich die Kauravas und die Pandavas und stehen sich später zu Kurukshetra[1] als gegnerische Armeen gegenüber. Krishna steht hier als Führer Arjunas im Mittelpunkt.

Das Text enthält einige bekannte Erzählungen wie im Buch 6 Bhishma Parva[2] die Kapitel der Bhagavad Gita, die Anu-Gita und das Krishnavatara(Leben Krishnas) sowie Savitri[3].

In Buch 11 (Shanti Parva 342.95-96) heisst es : Krishna stellt sich mit Hiranyagarbha identifizierend fest: Als meine Form, die das Wissen trägt, ewig und in der Sonne wohnend, nennen mich die Lehrer der Samkhya, die erkannt haben, was wichtig ist, Kapila. Als brillanter Hiranyagarbha, der in den Versen der Veden gepriesen wird, seit je vom Yoga verehrt, so erinnert man sich an mich in der Welt.”

Sri Yuktesvar Giri stellte fest, daß im Mahabharata das ganze Wissen Indiens verborgen sei.

Aufbau

Yudhistira und Dharmaraj als Yaksha - Kranich : U.L. 7.2
  1. Buch 1 - Adi Parva, Das Buch der Ursprünge[4]
  2. Buch 2 - Sabha Parva, Die Versammlungshalle
  3. Buch 3 - Vana Parva, Das Buch des Waldes
  4. Buch 4 - Virata Parva, Das letzte Jahr im Exil
  5. Buch 5 - Udyoga Parva, Das Buch der Bemühungen[5](Kriegsvorbereitungen)
  6. Buch 6 - Bhishma Parva, Das Buch des Bhishma( Tag 1 - 10 )[6]
  7. Buch 7 - Drona Parva, Das Buch des Drona( Tag 11 - 15 )[7]
  8. Buch 8 - Karna Parva, Das Buch des Karna( Tag 16 - 17 )
  9. Buch 9 - Shalya Parva, Das Buch des Shalya
  10. Buch 10 - Sauptika Parva, Der nächtliche Überfall
  11. Buch 11 - Stree Parva, Das Buch der Frauen
  12. Buch 12 - Shanti Parva, Das Buch des Friedens(der Befreiung)
  13. Buch 13 - Anusasana Parva, Das Buch der Lehren[8]
  14. Buch 14 - Ashvameda Parva, Das große Pferdeopfer
  15. Buch 15 - Ashramavasika Parva – Dhritarashtra, Gandhari und Kunti ziehen sich in die Einsamkeit eines Himalaya-Ashrams zurück, üben Meditation und sterben bei einem Feuer.
  16. Buch 16 - Mausala Parva – Der Streitkolbenkampf zwischen den Yadavas.
  17. Buch 17 - Mahaprasthanika Parva : Die große Reise Yudhishthiras und seiner Pandava - Brüder und deren Aufstieg in den Himalaya, während der alle außer Yudhishthira sterben
  18. Buch 18 Svargarohana Parva - Yudhishthiras letzte Prüfung und die Rückkehr der Pandavas in die spirituelle Welt.

Vom Mahabharata existieren auch verkürzte Varianten.

Der Khandava Brand

Adi Parva : Khandava Vana

Der Khandava-Wald ist ein von Indra geschützter von Nagas mit dem Naga-König Aswasena bewohnter Platz, den Arjuna and Krishna niederbrennen, um die Bergstadt Indraprasthra zu bauen.[9].

  • Der auf der Erde wachsende Wald ist hier ein Allegorie zum Prana, das dem Körper am nächsten ist. Die Nagas deuten die ungeläuterten pranischen Energien an. Eine Einsiedelei im Wald deutet auf einen höheren Prana-Zustand('OM') hin wie die Schildkröte beim Wirbeln des Milchozeans. Das Niederbrennen bedeutet Stufe 8 des universellen Pfades.

Als Arjuna und Krishna im brennenden Khandava - Wald Agni beistanden, starb die Frau des Schlangenkönigs Takshaka und Takshakas Sohn Aswasena gelang die Flucht, der später den Tod seiner Mutter an Arjuna zu rächen versuchte.(Allegorie der Endphase der Stufe 8 des universellen Pfades : Feuer und danach nicht fixierbares Akasha)[10]

Krishna verschont Mayasura, der Arjuna's Schutz gesucht hatte, und fordert ihn auf, in Indraprastha eine prächtige Säulenhalle für König Yudhishthira('stetig im Krieg') zu erbauen (Mbh.2.1).Der Palast wurde so schön, dass selbst die Götter ein wenig neidisch wurden. Yudhishtira nannte ihn Mayasabha als Tribut an seinen Schöpfer Mayasura.

Allegorie

Das Mahabharata stellt in der verkürzten Form die ersten 20 Stufen des Prozesses desuniversellen Pfades in einer geheimen Symbolik dar, die in anderer Form auch im Tantra üblich war. Die Trennung beider Parteien geschieht z.B. auf Stufe 6. Kurukshetra entspricht der Stufe 18.

Literatur

  • Mahabharata , Bibek Debroy , 624 S. , Penguin Group , 2011 , ISBN-10: 0143100165
  • A Tribute to Hinduism: Thoughts and Wisdom Spanning Continents and Time About India and her Culture by Sushama Londhe, Pragun Publications, New Delhi, India ISBN: 8189920669
  • Mahabharata, William Buck, University Press Group Ltd, 2000, ISBN-10: 0520227042, ISBN-13: 978-0520227040
  • Mahabharata, Biren Roy , Diederichs Eugen, 1979 - Diederichs gelbe Reihe 16 - verkürzte Ausgabe

Referenzen

Weblinks