Markandeya Purana

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Markandeya - Purana (Sansk. mārkaṇḍeyapurāṇa n.) ist ein zu den 18 Haupt-Puranas zählender Text mit 137 Kapiteln. Es ist eines der ältesten Puranas, als dessen Author der Weise Markandeya gilt, der auch im Mahabharata erwähnt wird. Das Padma Purana klassifiziert es als Rajas Purana.

Die ersten 3 Übersetzungen variieren etwas, während die Kalkutta-Ausgabe im Kapitel 136 abbricht. Die Bombay - Edition und die Poona - Edition haben die vollständige Erzählung von Dama, die im Kapitel 137 endet.[2]


Inhalt

Der Text ist in Form eines Dialogs zwischen Markandeya und Jaimini, einem Schüler von Veda Vyasa, verfasst.

Er beginnt mit vier Fragen von Jaimini an Markandeya, nachdem er letzteren um die Auflösung einiger Zweifel nach dem Studium des Mahabharata gebeten hatte.

Markandeya verweist ihn an die vier weisen Vögel, die in den Vindhyas leben. Konsequenterweise sprechen diese vier weisen Vögel zu Jamini in den Kapiteln 4 bis 44.

  1. Fragen von Jaimini an Markandeya - Fluch der Apsara
  2. Geburt der 4 Söhne als Vögel
  3. Leben und Herkunft der 4 Vögel
  4. Jaimini befragt die 4 Vögel
  5. Fall Indras und die Inkarnation auf Erden
  6. Geschichte von Balarama und dessen Sühne
  7. König Harishchandra und der Asket Vishvamitra
  8. Die Geschichte vom König Harishchandra
  9. Der Kampf zwischen Vasishta und Vishvamitra
  10. Die Frage nach dem Werden und Vergehen
  11. Das Werden eines Wesens
  12. Eine Beschreibung der Höllen
  13. Die Frage nach dem Leiden an den Boten Yamas
  14. Der Bote Yamas erklärt die Ursachen für Glück und Leiden
  15. Wiedergeburt und Mitgefühl mit den leidenden Wesen
  16. Frage nach Erlösung und die Geschichte von Anasuya
  17. Geburt der Himmlischen als die drei Söhne von Anasuya
  18. Geschichte des tausendarmigen Arjuna
  19. König Arjuna verehrt Dattatreya
  20. Geschichte von Hritadhwaja, dem Sohn von König Satrujit
  21. Der Weg des Kuvalayashwa
  22. Rache des Dämonen Talaketu
  23. Die Macht des Schlangenkönigs
  24. Macht der Illusion
  25. Madalasas Belehrung über die Essenz
  26. Die Bedeutung von Benennungen
  27. Die Herrschaft in der Welt
  28. Die Kasten und Lebensweisen
  29. Die Aufgaben eines Hausvaters
  30. Die Ausführung der Riten
  31. Über die Ahnen-Riten
  32. Weiteres über die Riten
  33. Über das Kamya Sraddha
  34. Die vier Lebensziele und Dharma
  35. Über die Reinigung
  36. Alarkas Königsweihe
  37. Die Suche nach dem Selbst
  38. Dattatreyas Belehrung über das Selbst
  39. Über den Yoga
  40. Die Hindernisse und Früchte des Yogas
  41. Der Yoga-Pfad und die Meditation
  42. Die heilige Silbe OM
  43. Die Anzeichen des Todes
  44. Suvahu spricht über seine Motivation und den Yoga
  45. Was Markandeya einst über die Entstehung der Welt sprach
  46. Über unfassbare Dimensionen und periodische Schöpfung
  47. Die Schöpfung der Wesen
  48. Über die Entstehung der Lebewesen
  49. Die Entstehung des Menschengeschlechtes
  50. Die Entstehung weiterer Wesen
  51. Die Geburt der weltlichen Übel
  52. Die Geburt und die Namen der Rudras
  53. Das Swayambhu Manwantara
  54. Jambudvipa als harmonisches Mandala
  55. Jambudvipa als reines Land
  56. Die heilige Ganga
  57. Über den Bharata Varsha
  58. Über die Kosmologie in Form einer Schildkröte
  59. Über die vier äußeren Varshas
  60. Über die weiteren fünf Varshas
  61. Die Geschichte eines Brahmanen im Swarochisha Manwantara
  62. Die Geschichte von Varuthini und Kali
  63. Die Geburt von Swarochi und seine Ehe mit Manorama
  64. Swarochi heiratet Vibhavari und Kalavati
  65. Swarochi und der Pfad der Liebe
  66. Die Geburt des Manu Swarochisha
  67. Das zweite Swarochisha Manwantara
  68. Über die acht Nidhis
  69. Die Geschichte von König Uttama
  70. König Uttama auf der Suche nach der Frau des Brahmanen
  71. König Uttama wird über den Wert der Ehe belehrt
  72. Ende der Geschichte von Uttama
  73. Das dritte Auttama Manwantara
  74. Das vierte Tamasa Manwantara
  75. Das fünfte Raivata Manwantara
  76. Über das sechste, das Chakshusha Manwantara
  77. Geschichte des Sonnengottes und seiner Frau Sajna
  78. Hymne an die Sonne und das Ende der Geschichte
  79. Das siebente Vaivaswata Manwantara
  80. Das achte Savarni Manwantara

Die Kapitel 53–100 enthalten die Konten der 14 Manvantaras (Zeitperioden der Manus, von denen 14 in jedem Kalpa erscheinen). Kapitel 94 behandelt das neunte bis dreizehnte Manvantara.

Devi Mahatmya

Vishnu kämpft gegen Madhu(Illusion) und Kaitabha

Die später hinzugefügten Kapitel 81 – 93 dieses Puranas sind anderweitig als Devi Mahatmya (Verherrlichung der großen Göttin[1]) bekannt, das aus 13 Gesängen mit den 3 Kapiteln Prathama Charitra, Madhyama Charitra und Uttama Charitra besteht.

Das Devi Mahatmya wurde der bedeutendste Text des Shaktismusses. Es ist auch als Durga sapatsati oder Caṇḍī Pāṭha bekannt. Es schildert die verschiedenen Aspekte von Ma Ambika zur Unterstützung der Götter.

Die Navadurga - Feierlichkeiten sind nach dem Devi Mahatmya eingeteilt.

Kapitel

  1. Kapitel: Die Tötung Madhus und Kaiţabhas
  2. Kapitel: Die Vernichtung der Armeen Mahişāsuras
  3. Kapitel: Die Tötung Mahişāsuras
  4. Kapitel: Lobpreis der Göttin
  5. Kapitel: Das Gespräch der Göttin mit dem Boten
  6. Kapitel: Die Tötung Dhūmralocanas
  7. Kapitel: Die Tötung Caņdas und Muņdas
  8. Kapitel: Die Tötung Raktabijas
  9. Kapitel: Die Tötung Niśumbhas
  10. Kapitel: Die Tötung Śumbhas
  11. Kapitel: Hymne an Nārāyaņī
  12. Kapitel: Lobrede ihrer Verdienste
  13. Kapitel: Die Spendung von Gnaden an Suratha und den Vaiśya
  • Die Kapitel 1 bis 10 und entsprechen Transformationen der Stufe 12 des universellen Pfades :

Auf der ersten Stufe erweckt die Adi-Sakti den eingeschlafenen Maha-Vishnu, damit er die dämonischen Kräfte Madhu and Kaitabha zerstöre oder besiege. Dies erfolgt nach 5000 Jahren Kampf( Universeller Pfad: Lunare Stufe 12.1 ).
Auf der zweiten Stufe manifestiert sich die gleiche Shakti als Maha-Lakshmi und überwindet Mahishasura und Raktabija. (Universeller Pfad: Stufe 12.2 - Venus-Phase)

Auf der dritten Stufe werden die Dämonen Sumbha und Nisumbha von Maha-Sarasvati beim Entführungsversuch der schönen Devi (nach 1000 Jahren Kampf) vernichtet(erinnert etwas an die erste Entführung der Helena).( Universeller Pfad: Stufe 12.3 - Mars-Phase).

Kali's Kampf mit Dämonenkönig Shumbha's General Raktavija

Im ersten Kapitel des Devi Mahatmya erfolgt die Tötung der aus dem Ohrwachs von Vishnu entstandenen Dämonen Madhu und Kaiţabha[2], die in mehreren Varianten überliefert ist.
Das erste Zeichen der Ma Kali ist, als Madhu und Ketab hoffen, Brahma zu töten. Nach einem Gebet von Brahmaji an Ma Bhagwati kam sie aus den Augen von Bhagwan Krishna. Krishna Bhagwan wachte auf und tötete dann Madhu und Ketab nach einem Kampf von 5000 Jahren[3].

Neben Ma Ambika tritt später auch Durga auf, die die Matrikas in den Kampf gegen den Dämonen Raktabija führt.

Der achte Gesang des Devi Mahatmya(raktabIja-vadh) beschreibt Durgas Kampf gegen die Asuras Shumbha('der sein eigenes Selbst scheinend macht', Selbsteinbildung, Selbstzweifel) und Nishumbha('Selbstmissbilligung', Zweifel an anderen), die die Göttin entführen wollten.

Restliche Kapitel

Kapitel 94 - Über das neunte bis dreizehnte Manwantara
Kapitel 95 - Die Geschichte des Ruchi
Kapitel 96 - Ruchi verehrt die Ahnen
Kapitel 97 - Der Segen der Ahnen
Kapitel 98 - Die Geburt des Rauchya Manu
Kapitel 99 - Die Hymne von Shanti an das Feuer
Kapitel 100 - Über das vierzehnte, das Bhautya Manwantara
Kapitel 101 - Die Frage nach dem Ursprung des Lichtes
Kapitel 102 - Die Geburt des Lichtes
Kapitel 103 - Die Hymne von Brahma an die Sonne
Kapitel 104 - Die Hymne von Aditi an die Sonne
Kapitel 105 - Die Geburt von Martanda
Kapitel 106 - Die Mäßigung der Sonne
Kapitel 107 - Die Hymne von Visvakarma an die Sonne
Kapitel 108 - Die Herrschaft der Sonne
Kapitel 109 - Die grauen Haare des Königs
Kapitel 110 - Die Macht der strahlenden Gottheit
PURANISCHE DYNASTIEN
Kapitel 111 - Die Geschichte von König Sudyumna (Ila)
Kapitel 112 - König Prishadhra und die Wut
Kapitel 113 - 116 - Prinz Nabhaga und die Ordnung der Kasten
Kapitel 117 - König Khanitra und die Tugend
Kapitel 118 - Fortsetzung der Geschichte
Kapitel 119 - König Kshupa und die Entsagung
Kapitel 120 - König Khaninetra und das Opfern
Kapitel 121 - König Balashwa und das Kaisertum
Kapitel 122 - Prinz Avikshita und die Gattenwahl
Kapitel 123 - Prinz Avikshita und die Ritterlichkeit
Kapitel 124 - Prinz Avikshita und die Entsagung
Kapitel 125 - Prinz Avikshita und die Nachkommenschaft
Kapitel 126 - Prinz Avikshita und sein Kampf
Kapitel 127 - Die Geburt von Marutta
Kapitel 128 - Über den Sohn Marutta
Kapitel 129 - König Marutta und das Wohlergehen
Kapitel 130 - König Marutta und der Pflichtenkonflikt
Kapitel 131 - Die Lösung des Konfliktes
Kapitel 132 - König Narishwanta und das ununterbrochene Opfer
Kapitel 133 - Prinz Dama und die Gattenwahl
Kapitel 134 - König Dama und der Tod seines Vaters
Kapitel 135 - Damas Rache
Kapitel 136 - Damas Kampf
Kapitel 137 - Die Segnung

Literatur

Referenzen

Weblinks