Brihat Tantrasara

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Brihat Tantrasara ('Die große Essenz des Tantra') ist ein umfangreicher Sadhana- und Verehrungstext, der im 16. Jahrhundert in Bengalen entstand.

Der Author Krishnananda Agamavagisha aus Agamavagisha Maitra nördlich von Kalkutta lebte um 1575 CE. Er war ein bengalischer Varendra Brahmane und ein bekannter Pandit und Sadhak der Veda- und Tantra -Traditionen.

Das Werk beinhaltet in 5 Kapiteln(paricchedas) eine Serie von Hymnen(stotras) und kavachas sowie eine reichhaltige Beschreibung der Tradition, der Yantras und Meditations - Mandalas und weitere Details zu Ritualen. Die Texte sind teilweise tantrisch doppeldeutig mit sexuellen Einlagen.

  • Das lange Kapitel 10 des zweiten Abschnitts enthält beispielsweise eine Vielzahl von Mantras verschiedener Devatas wie Annapurna, Triputa, Tvarita, Nitya, Vajraprastarini, Durga, Mahishamardini, Jayadurga, Shulini und Vagishvari. Daneben die Mantras von Parijata, Ganesha, Mahaganesha, Heramba, Haridra Ganesha, Lakshmi, Mahalakshmi, Surya, Ajapa, Vishnu, Rama, Krishna, Balagopala, Vasudeva, Lakshmi-Narayana, Dadhivamana, Hayagriva, Nrisimha, Harihara, Varaha, Shiva, Mrityunjaya, Kshetrapala und Batuka Bhairava.

Ihnen folgen Mantras von Bhairavi, Tripurabhairavi, Sampatprada Bhairavi, Kalesha Bhairavi, Bhayavidhvamsini Bhairavi, Chaitanya Bhairavi, Kameshvari Bhairavi, Shatkuta Bhairavi, Nitya Bhairavi, Rudrabhairavi, Bhuvaneshvari Bhairavi, Tripura Bala, Navakuta Bala, Annapurna Bhairavi, Sri Vidya, Shodashi, Panchami (Varahi), Prachandandika, Shyama, Guhyakali, Bhadrakali, Tara, Chandograshulapani, Matangi, Ucchishta Chandalini, Dhumavati, Ucchishta Ganesha, Dhanada, Shmashanakali und Bagalamukhi.

  • Der vierte Abschnitt beschreibt die Unvollkommenheiten von Mantras und deren Ausgleich. Er enthält danach verschiedene Stavas and Kavachas
  • Der fünfte Abschnitt behandelt zuerst die 64 Upacharas, dann die 18, dann die 16, dann die 10, dann die fünf. Es folgt ein Abschnitt über die Größe des Rudraksha-Rosenkranzes aus dem Padma Purana. Danach werden verschiedene Reinigungen beschrieben, gefolgt von den Eigenschaften der Mudras. Es folgt ein Abschnitt über Yantras für Bhuvaneshvari, Tvarita, Navadurga, Lakshmi, Tripura Bhairavi, Tripura, Ganesha und verschiedene andere Devatas. Ein weiterer Abschnitt beschreibt die beim Zeichnen von Yantras zu verwendenden Substanzen. Danach geht der Text u.a. auf verschiedene Pujas für viele der erwähnten Devatas ein.

Es wird die Vetala Siddhi aus einem Abschnitt des Kulachudamani-Tantra beschrieben, gefolgt von einer Beschreibung der Tieropfer und der morgens durchzuführenden Handlungen und Reinigungsarbeiten.
Es folgt ein Abschnitt über die Reinigung einer Shakti mit Zitaten aus vielen verschiedenen Tantras.
Ein Abschnitt beschreibt Vira Sadhana, die fünf Makaras (fünf Ms) und die Kumari Puja. Zum Schluss werden Pujas, Meditationsbilder (dhyana) und Yantras detailliert erläutert.

Literatur

  • Brihat Tantrasara, Prachya Prakashan, Varanasi, 1985 - Band 6 der Varanasi Trantric Texts Series
  • Brihat Tantra Sara, Shri Krishna Nand, Navabharat Publishers, Kolkata; 2010, Language: Bengali, ASIN: B010QWIDPU
  • Brihat Tantra Sara, Edition: 2011, 2 Bände, Publisher: Chowkhamba Surbharati Prakashan , ISBN: 9789380326825 Language: (Sanskrit Text With Hindi Translation)
  • Brihat Tantra Sara (Set of 2 Volumes), Kapildev Narayan, Hindi, 2011, Chowkhamba Surbharati Prakashan; ASIN: B00BM1BR4E
  • Brihat Tantrasara, 2011, Publisher: Chowkhamba Surbharati Prakashan , ISBN: 9789380326825, Sanskrit Text With Hindi Translation

Weblinks