Kavach

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thai Amulett oder "Yantra"

Ein Kavach oder Kavacham ist ein Schutzschild, der auch der Reinigung dient. Kavachams werden in Indien seit über 5000 Jahren verwendet. Ein solcher Panzer kann auch durch ein tantrisches Ritual, durch Mantras und durch evtl. mit Visualisationen verbundene Bewegungsabläufe erzeugt werden, wie es manchmal im Kundalini-Yoga und im Qigong praktiziert wird.

Kavach mit Krishna's Fußspuren

Etwas zweifelhafte Kavachas werden astrologisch auch als Amulett-Anhänger mit eingravierten Zahlenreihen ausgeführt[1] oder mit eingravierten Bildern von Gottheiten(Istadevata) oder tantrischen Szenarien angeboten. Sie sollen die positiven Planeten stärken bzw. die Energien der funktional negativen Planeten transformieren . Viele eingravierte Yantras und manche Mandalas sind effektiver, da sie mehr den Zusammenhang von Kraft und Form berücksichtigen.

Im Text eines Kavacha wird die angerufene Gottheit gebeten, den Verehrer von Negativitäten und Feinden zu schützen. Einen ähnlichen Zweck verfolgen viele Devi-Strotas. Das Wort 'Sahasranāma' ist eine Sanskritbezeichnung für einen Schrifttypus, in dem eine Gottheit mit 1000 oder mehr Namen angerufen wird.

Im Judentum war vergleichweise das Singen von Psalmen üblich.

Die zugehörigen Texte werden z.B. Puranas entnommen. Das Devi-Kavacham des Devi Mahatmya aus dem Markandeya Purana besteht beispielsweise aus 61 Slokas. Es soll den Leser in allen Teilen seines Körpers, allerorts und in allen Schwierigkeiten schützen.

Beispiel : Shiva Kavacham

Brahma rishi, Anushtup Chanda, Sri Sada shiva rudro devatha, Hreem Shakthi, Ram keelakam, Sreem, hreem, Kleem Bheejam , Sri Sada shiva preethyarthe.....

Der Weise ist Brahma, der Zähler ist Anushtup, die angerufene Gottheit ist Sada Shiva Rudra , die Stärke ist 'hreem', der Nagel ist 'ram' und die Wurzel ist 'Sreem, hreem, kleem'.[2]

Varaha mit Kavacha auf der Brust

Literatur

Referenzen

Weblinks

Strotas