Padma Purana

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Padma-Purana (auch : gītāmāhātmya Große Gita) beschreibt die Bagavad - Gita und wird daher auch mit gītāmāhātmya bezeichnet.

Es besteht aus 5 Teilen(Srishti khanda, Bhumi khanda, Swarg khanda, Patal khanda, Uttar khanda[1]) und 55000 Versen und zählt zu den Sattva-Puranas.

Inhalt

  1. Srishti khanda enthält eine Erklärung des metaphysischen Wissens in einem Dialog zwischen Bheeshma und dem Weisen Pulastya. Es enthält eine Beschreibung von Pushkar Tirth. Überraschenderweise verspottet dieser Teil die Verehrung der Planeten (Grahas).
    Er behandelt ausführlich die hinduistischen Yugas und berechnet einen Tag Brahmas (Kalpa) mit 30,67,20,000 x 14 = 4.294.080000 Jahren.
  2. Bhumi khanda enthält eine Beschreibung der Erde sowie Geschichten von Königen wie Prithu, Nahush, Yayati, Prabhriti und von Weisen wie Shiva Varma, Suvrata und Chyvan. Wegen der Beschreibung der Erde und der archaischen Materie wird dieser Teil oft als Geographie und Geschichte einer Periode betrachtet.
  3. Swarga khanda beschreibt den Ablauf der Schöpfung und dann die Herrlichkeit der heiligen Stätten sowie die geografische Ausdehnung Indiens mit den Bergen, den Flüssen und dem Volk.
  4. Im Patal khanda erzählt Sutaji Geschichten zum Leben und zu den Taten von Rama in einer Versammlung der Weisen. Dieser Teil enthält auch eine Beschreibung des Lebens und der Auftritte von Krishna.
  5. Uttar khanda enthält eine Diskussion über die metaphysische Wissen der Religion im Dialog-Stil zwischen Lord Shiva und Parvati. Dieser Teil enthält auch tausend Namen von Vishnu und hundert Namen von Rama. Es enthält die Shiva-Gita, in der allerdings Shiva und Rama auftreten.

Literatur

Referenzen

Weblinks