Bhishma

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bishma('der mit dem schrecklichen Eid') ist im Mahabharata der achte Sohn des Kuru Königs Shantanu('gesund, förderlich') und dessen Gemahlin Ganga und ein Halbbruder von Vichitravirya und Chitrangada. Er war als Krieger mit taktischen Formationen(Vyuha) des Militärs in jenen Tagen vertraut, und nur Drona, Krishna, Karna und Arjuna konnten bezüglich des Wissens mit Bhishma verglichen werden.

Bhishmas Sterbebett

Lebenslauf

Nach der Legende besuchten die 8 Vasus("Ashtavasus" : Hüter, Bewohner) den Ashram von Vashishtain in Begleitung ihrer Frauen.

Vasus

Die Vasus waren zuerst Hilfsgottheiten von Indra, die kosmische Aspekte der Natur darstellten, und später von Vishnu. Zu ihnen zählen Pṛthivī('Erde'), Agni ('Feuer'), Antarikṣa ('Atmosphere, Raum'), Jal ('Wasser'), Vāyu ('Wind'), Dyauṣ ('Himmel), Sūrya ('Sonne'), Nakṣatra('Planeten,Sterne') und Soma ('Mond'). Ihre Namen gehen aus der Brihadaranyaka Upanishad und dem Mahabharata hervor.

Der Fluch

Einer Frau gefiel Kamadhenu(Nandini), Vashishta's wunscherfüllende Kuh, und sie bat ihren Gatten Prabhasa die Kuh zu stehlen. Prabhasa stahl die Kuh mit der Unterstützung der anderen Vasus, die alle von Vashishta verflucht wurden, in der Welt der Menschen wiedergeboren zu werden.

Aufgrund des Appels der Vasus an Vashishta's Mitleid, milderte dieser ihren Fluch, so dass sie von ihrer menschlichen Geburt befreit wurden, sobald sie geboren wurden.

Prabhasa('leuchtend, glänzend; Dämmerung) als Hauptfigur des Diebstahl wurde allerdings verflucht, ein längeres Leben auf der Erde zu ertragen. Prabhasa wurde als Devavrata (Bhishma) wiedergeboren.

Ambas Rache

Der Kaurava-Truppenführer Bhishma ruft im Mahabharata Duryódhana auf, mit den Pándavas Frieden zu schließen, aber führt Duryódhana den blutigen Kampf fort.

Bhishma entführte im Mahabharata Amba, Ambika und Ambalika während des Svayamvara und weigerte sich, auch Amba zu heiraten, da sie ihr Herz schon einem anderen gegeben hatte. Die wütende Amba tadelt Bhishma, ihr Leben zu ruinieren. Nachdem sie von verschiedenen Königen abgewiesen wurde, hatte sie von den Männern genug und wurde Asketin. Shiva gewährt ihr den Wunsch, Bhishma in ihrer nächsten Geburt zu töten. Sie tötet sich selbst, um die Erfüllung des Wunsches zu beschleunigen.
Als Drupad's Eunuch - Tochter Shikhandini( Shikhandi ) kämpft Shikhandi im Kurukshetra - Krieg auf der Seite der Pandavas zusammen mit Drupada und dem Bruder Dhristadyumna und wird der Grund von Bhishma's Tod.

Bhishmas Sympathien gelten den Pándavas. Nach dem neunten Tag des Krieges erkennen die Pándavas, dass sie nicht gewinnen können, solange der unbesiegbare Bhishma lebt. Bhishma offenbart bereitwillig, wie er zerstört werden kann. Unter strikter Beobachtung des Kriegercodes wird er niemals mit Shikhándin kämpfen, weil er ursprünglich von einer Frau geboren wurde. Bhishma rät den Pándava-Brüdern, dass Árjuna ihn von hinter Shikhándins Rücken schlagen soll, und die Pandavas folgen dem Rat des Großvaters Bhishma.

Literatur

Weblinks