Plejaden

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pleiaden

Die Plejaden sind nach Apollodorus(Bibliotheca 3. 110 - 111) die sieben Nymphen - Töchter des Titanen Atlas und der Okeanide Pleione, evtl. auch von der Okeanide Aethra(Eustath. ad Hom. S. 1155) bzw. von der Amazonenkönigin(Schol. ad Theocrit. xiii. 25). Wegen ihrer Abstammung von Atlas werden sie auch Atlantiden genannt. Sie wurden am Berg Kyllini oder Cyllene geboren.

  1. Alkyone, Halcyone - mit Poseidon Mutter des Hyrieus und der Aithusa. Sie ist die Anführerin der Gruppe
  2. Asterope oder Sterope - mit Ares die Mutter des Oinomaos oder dessen Ehefrau
  3. Kelaino - mit Poseidon die Mutter des Lykos
  4. Merope - mit Sisyphos die Mutter des Glaukos
  5. Maia - mit Zeus die Mutter des Hermes
  6. Elektra - mit Zeus die Mutter des Dardanos und des Iasion
  7. Taygete - mit Zeus die Mutter des Lakedaimon

Sie wurden auch als Dodoniden oder als Nysiaden bezeichnet, als Ernährerinnen und Lehrer des aufwachsenden Dionysos.

Mythen

Die Plejaden wurden als die jungfräulichen Begleiterinnen der Artemis angesehen, die Orion über die Wiesen Böotiens verfolgte, bis sie in Tauben (peleiades) verwandelt und als Sternbild in den Himmel versetzt wurden

Nach einem anderen Mythos nahmen sie sich aus Trauer über den Tod ihres Bruders Hyas zusammen mit ihren Schwestern, den Hyaden, das Leben. Dann wurden sie in den Himmel erhoben.

Die Plejaden seien als Tauben ausgeflogen, um Zeus das Ambrosia zu bringen. Dabei mussten sie durch jenes Felsentor fliegen, das auch die Argo passieren musste, die Plegades oder Symplegaden. Eine der Tauben habe diesen Durchflug immer mit dem Leben bezahlt und sei von Zeus jeweils ersetzt worden.

Weblinks