Shakti Peetha

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shakti Peetha(Sanskrit: Śakti Pīṭha, Steckdose; Sitz der Shakti) ist ein der Verehrung geweihter Ort der Asche der Shakti oder Sati der Shakta Sekte. Bei allen Shakti Peethas wird die Göttin Shakti, die auch mit Durga gleichgesetzt wird, von ihrem göttlichen Konsorten Bhairava begleitet. Im Hintergrund des Kultes steht die Erzählung von Satis Selbstverbrennung und Wiedergeburt als Parvati.

Die 52 Verehrungsplätze sind über Indien, Bangladesh, Pakistan, Nepal und Sri Lanka verstreut[1].

Die grossen Texte wie das Shiva Purana, das Kalika Purana und das Asta Shakti erwähnen allerdings anstelle der populären Einteilungn in 18 bzw. 52 Peethas nur vier große Shakti Peethas wie Bimala (Pada Khanda, innerhalb des Puri Jagannatha Tempels), Tara Tarini (Stana Khanda, Brüste, in der Nähe von Berhampur, Orissa), Kamakshi (Yoni Khanda, nahe Guwahati, Assam) und Dakhina Kalika (Mukha Khanda, Kalighat, West-Bengalen), die der Leiche von Mata Sati entsprangen.

Die Namen der Partner variieren von je nach Örtlichkeit. Jedem Platz wird auch ein Organ des Körpers zugeordnet. Der höchste Platz ist Hingula (Oder Hinglaj) 125 Km nordöstlich von Karachi in Pakistan. Das Organ ist hier das Gehirn(Bramharandhra), der Shakta heisst hier Bhimlochan und die Shakti heisst hier Kottari. Im daruntergeordneten Sharkrare in der Nähe vom pakistanischen Karachi sind es die Augen, die Shakti Mahishmardini und der Shakta Krodhish.

Literatur

Referenzen

Weblinks