Anmelden

Nityas

Aus Spiritwiki

Nitya('nie gebunden', immerwährend) ist ein im Tantra verwendeter Begriff. Eine Nitya - Puja umfasst 34 Verehrungsschritte.

Lalita Nityas

Die Nityas der tantrischen Göttin Lalita sind Schriften wie dem Tantraraja, der Dakshinamurti Samhita, dem Jnanarnava Tantra und dem Kalpa-Ritualsutra des Vedanga entnommen. Jedes Nitya hat sein eigenes Ritual, Yantra und eigene Mantras.

In der Dakshinamurti Samhita werden die Nityas mit den kalas oder Teilen der verschiedenen Bewusstseinssstufen wie Tiefschlaf, Traum, Wachzustand und Turiya gleichgesetzt. Hier sind die Nityas einschließlich Lalita die 16 Teile des Bewusstseinskontinuums. Kala ist als 17te jenseits dieser. Im Tantraraja - Tantra sind die 15 Nityas Glieder bzw. Strahlen von Lalita, die selbst als reines Bewusstsein(Chit) angesehen wird[1].

  1. Neumond: Kameshwari Nitya
  2. Zweite Nacht: Baghamalini Nitya
  3. Dritte Nacht: Klinna Nitya
  4. Viert Nacht: Bherunda Nitya
  5. Fünfte Nacht: Vahnivasini Nitya
  6. Sechste Nacht: Vajeshwari Nitya
  7. Siebte Nacht: Shivaduti Nitya
  8. Achte Nacht: Tvarita Nitya
  9. Neunte Nacht: Kulasundari Nitya
  10. Zehnte Nacht: Nitya Nitya
  11. Elfte Nacht: Nilapatika Nitya
  12. Zwölfte Nacht: Vijaya Nitya
  13. Dreizehnte Nacht: Sarvamangala Nitya
  14. Vierzehnte Nacht: Jvalamalani Nitya
  15. Fünfzehnte Nacht: Chitra Nitya
  16. Sechzehnte Nacht: Lalita Tripura Sundari Nitya


Eine andere Reihenfolge ist : Maha Tripura Sundari, Kameswari, Bhagamalini, Nityaklinna, Bherunda, Vanhivasini, Maha Vajreswari, Shivadooti (Roudri), Twarita, Kulasundari, Nitya, Neelapataka, Vijaya, Sarvamangala, Jwalamalini und Chidroopa (Chitra).

Maha Tripura Sundari gilt als Devi Para Shakti , und daher ist ihr Kala für Sterbliche nicht sichbar.

Im Sri Chakra sind die 15 Nityas im innersten Kreis gegenwärtig, und die Devi ist im zentralen Bindu.

Diese 15 Nityas regieren das als Devi mantra bekannte Panchadasakshari Mantra mit 15 Buchstaben.

Die 15 Nityas Ka E Aie La Hreem Ha Sa Ka Ha La Hreem Sa Ka La Hreem in der Form von 15 Tithis (Phasen) haben jeweils zwei Aspekte – Prakashamsa, für die Tagesphase, und Vimarshamsa für die Nachtphase des Tithi. Nachts sammeln sie den göttlichen Nektar und schütten ihn tagsüber aus.
Bei Vollmond (Poornima) sind alle Nityas im hell leuchtenden Mond. Beim ersten Thithi nach dem Poornima(d.h. Pratipada) verlässt ein Nitya den Mond und geht zur Sonne, so daß der Mond etwas kleiner wird. Dies geht bis zum Neumond weiter[2].

Kali Nityas

Om Kali Nitya Siddhamata Swaha - Om Kula Devi Svarnadeha Swaha

Ähnlich wie Lalita hat Kali 15 Nityas oder Ewigkeiten. Allerdings sind diese bei Kali mit dem abnehmenden Mond verknüpft.

Die Yantra - Bilder sind aus Die Magie von Kali und aus dem Shaktisamgana Tantra. Zu den einzelnen Nityas gehören Meditationspraktiken und längere Mantras

Literatur

Referenzen

Siehe auch

Weblinks