Hossō-shū

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hossō-shū (Schule der Dharma-Eigenschaften) bzw. Yui-shiki-shū(Nur-Bewusstseins-Schule) oder Yuga-shū (Yoga-Schule) ist nach ihrem chinesischen Pendant Faxiang auf dem Vijñānavāda bzw. Yogācāra von Vasubandhu aufgebaut.

Die Schule wurde ca. 660 von Dōshō errichtet. Sie gehörte zu den 6 ursprünglichen Nara-Schulen (Risshū, Jōjitsu-shū, Kusha-shū, Sanron-shū, Hossō-shū, Kegon-shū) und ging als letzte Nara-Schule in anderen Schulen auf.

Lehren

Die Schule verfügte über eine umfangreiche Literatur. Sie lehrte acht Daseinsfaktoren, die verschiedenen Bewusstseinsarten entsprechen, angeführt vom sogenannten Speicherbewusstsein(araya shiki bzw. honshiki; Sans. ālaya-vijñāna).

Der wichtigste Text der Schule war das Jōyuishiki-ron (Nachweis, dass alles nur Bewusstsein ist) von Xuan Zang, eine Übertragung des Vijñaptimātratā-siddhi-śāstra durch Gohō.

Es erwähnt neben anderem auch das Daijō-nyūryōga-kyō oder Laṅkāvatāra-sūtra.

Aus dem Yogācāra wurde das Yuga-ron (skt. Yogācāra-bhūmi-śāstra) von Asaṅga übernommen.

Aus dem Pali Kanon übernahm die Schule die 3 Lehren von der Existenz, von der Leerheit und vom mittleren Weg nach den Mahayana-Sutras.

Weblinks