Prathyangira

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pratyangira auf einem Löwen

Pratyangira Devi ist in Indien auch als Narasimhika, als Atharvana Bhadrakali und als Siddhilakshmi bekannt.

Puranas

Die Göttin Pratyangira Devi entstammt nach dem Markandeya Purana aus dem drittem Auge Shivas. Sie ist eine Mensch-Löwe - Kombination. Pratyangira Devi ist ein mächtiger, wilder und tiefgreifender Aspekt der göttlichen Mutter, der zu verschiedenen Schutzfunktionen angerufen wird wie bei Krankheiten, Leiden und negativen Einflüssen.

Nach dem Narasimha - Purana beruhigte sie den Vishnu-Avatar Narsimha, nachdem er den Dämonenkönig und Daitya Hiranyakashipu erschlagen hatte und dessen Blut getrunken hatte und den Zorn in Hiranyakashipu's Körper und die negativen Wirkungen des Blutes empfand.

Ramayana

Pratyangira Devi findet auch im Ramayana Erwähnung, wo Indrajit das 'Nikumbala yaga' - Ritual zur Verehrung von Prathyangira vollzog.

Veden

In alten Zeiten sollen die vedischen Rishis Pratyangira und Angiras die Göttin in tiefer Meditation durch ihr Mool-Mantra in den ätherischen Wellen des Tonstroms entdeckt haben. Obwohl diese Göttin namenlos ist, ehrte sie die Rishis by durch Annahme ihres Namens. Sie ist seitdem als Sri Maha Pratyangira Devi bekannt. Das beejaksharam ihres Mantras ist ksham [1](Glückseligkeit).

Yantra der Göttin Pratyangira
Sri Chakra

Es besteht auch eine Verbindung von Sri Pratyangira Devi mit dem Sri Cakra. Sie wird als Abwehrkraft gegen Zauberei verehert. Im Sri Cakra schützt sie die Verehrer gegen alle Übel und führt ihn auf dem rechten Pfad.

Die Hauptquelle ihrer Verehrung ist das Meru Tantra[2]. Pratyangira Mantras finden sich auch im Mantra-mahodadhi und einigen anderen Texten[3].

Sadhana

  • Ein Pratyangira Devi Mantra ist : ‘Om Sat Chit Ananda Parabrahma Purushothama Paramatma Sri Bhagavathi Sametha Sri Bhagavathe Namaha’[4].

Referenzen

Weblinks