Anmelden

Kakini

Aus Spiritwiki

Die Kakini - Shakti ist neben Vayu und Isha(Ishvara) die Regentin des Anahata - Chakra. Sie wird mit vier Gesichtern dargestellt. In ihren vier Händen hält sie ein Schwert (Durchtrennung von Hindernissen), einen Schild, eine Schädeltasse(Loslösung vom Körper) und einen Dreizack.

Tantra

Die Kakini erscheint in tantrischen Texten wie dem Kubjikāmata-Tantra, dem Kulārṇava-Tantra und dem Ṣaṭcakranirūpaṇa. Sie ist einer der 6 Yoginīs, die dem Körper von Kuleśvara entspringen, der männlichen Hauptgottheit des Yoginīcakra des Kubjikāmata-Tantra: Sie ist auch als Kākī bekannt, während sie im Kulārṇava-Tantra als Kākinī gilt.

Kākinī wird mit dem Mantra-Pfad(mantra-adhvan) identifiziert. Ihr schrecklicher Charakter drückt sich auch in ihrem Verlangen nach Fett und Muskelfett(medavasālubdhā) aus. Sie sitzt im Anāhata-Chakra und steht auch in Beziehung zu ṣaṭpura und tanutrāṇa - aṅga (=kavaca).

Im Śrīmatottara-Tantra und in der Gorakṣa-Saṃhita ist sie eine der 8 Yoginis des Yoginīcakra. Im Kulārṇava-Tantra und im Ṣaṭcakranirūpaṇa ist sie ähnlich Teil einer Gruppe von 6 oder 7 weiblichen gottheiten. Ihr männliches gegenüber ist Bhairava Krodha.

Kākinī entsteht wie die anderen acht Yoginīs aus dem Körper des Bhairava Saṃvarta, der als wütende Gottheit (Mahāraudra) mit verschiedenen furchterregenden Eigenschaften beschrieben wird. Die Kākinī hat nach dem Śrīmatottara-Tantra den Kopf einer Krähe (kāka) oder nach dem Kulārṇava-Tantra den Kopf eines Pferdes (haya). Sie hat acht Arme und ist gierig nach Fleisch und Alkohol (piśitāsavalampaṭā). Ihre Farbe ist schwarz (kṛṣṇa).

Sadhana

In ihrer Sadhana verwendete Mantras sind 'Om Kam Kakinyai Namah', 'Om Kakinyai Namah' und 'Om Kakini Namaha'.

Weblinks