Garga Samhita

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwei indische Texte tragen den Namen Garga Samhita :

  1. Ein nur in Fragmenten erhaltener astrologischer Text(Yuga Purana) - das letzte Kapitel der Vriddhagargiya Samhita
  2. Ein Pancaratra-Text über das Leben Krishnas mit 8 Kapiteln (cantos)

Der vedische Rishi Garga gilt als Author der Garga-Samhita. Ihm wird zugeschrieben, dass er die achte Inkarnation von Lord Vishnu als Krishna und seinen Bruder als Balarama bezeichnet hat.

Die GargaSamhita beschäftigt sich nicht nur mit Astrologie sondern berichtet auch über das Leben Krishnas. Sie liefert eine detaillierte Beschreibung von Krishnas Charakter.
Sie liefert allerdings eine Variation in der Geschichte von Krishna, in der er mit Radha, seinem Jugendfreund, verheiratet ist.
Krishnas Vater Vasudeva näherte sich Garga einige Monate nach der Geburt Krishnas und flehte ihn an, nach Gökul zu gehen, um die Zukunft seines Sohnes in Nandas Haus zu prophezeien, da er im Gefängnis des tyrannischen Herrschers von Mathura namens Kamsa lebte.

Garga war ein angesehener Priester für die Yadu-Dynastie. So wurde er in Nandas und Yashodas Zuhause herzlich willkommen geheißen. Als er gebeten wurde, den Neugeborenen Namen zu geben, nannte er Rohinis Sohn Balarama und Yashodas Sohn Krishna.
Er sagte zwar auch die Größe beider Kinder voraus, warnte Nanda aber auch vor den Problemen, denen diese in ihrem Leben begegnen würden, und dass es von vielen Dämonen verschiedene Versuche geben würde, Krishna von zu töten. Er riet ihnen daher, Krishna zu beschützen.

Literatur

  • Sri Garga samhita - Canto Five, Volume Two, Chapter Seventeen : Sri Krsna-smarane gopi-vakya

Weblinks