Ushnisha

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sitzender Buddha mit Haarknoten, Gandhara

Ushnisha (Sanskrit, n., उष्णीष, uṣṇīṣa) ist eine Erhebung, die auf den frühen Abbildungen des Buddha Gautama auf dem Kopf zu sehen ist.

In den vom buddhistischen Kanon hervorgehobenen körperlichen Merkmalen des Buddha wird anfangs kein Schädelhöcker sondern mehrfach ein Haarknoten erwähnt:

  1. Sein Haarknoten gleicht einer Krone .(Nebenmerkmal Nr. 53)
  2. Er hat einen Haarknoten als ob er von einer Blumengirlande gekrönt wäre (Nebenmerkmal Nr. 80)

In der griechisch-buddhistischen Kunst von Gandhara des ersten Jh. nach Chr. finden sich Darstellunegn mit einem Haarknoten anstelle eines Schädelhöckers, evtl. weil seine ursprüngliche Bedeutung verloren gegangen war.

In der ostasiatischen Kunst wie in Thailand läuft sie zusätzlich spitz zu, evtl. wie eine Flamme.

Das Lakkhaṇa Sutta des Digha Nikaya und das Brahmāyu Sutta(MN 91) des Majjhima Nikaya erläutern 32 Merkmale eines Buddha.
Das Mahāvastu (1.259f) und das Divyāvadāna und das theravadische Milindapañha beschreiben die Kennzeichen des Cakravartin: uṣṇīṣa oder patka - Turban, chhatra parasol, Vajra, Klatsche and Sandalen.

Lehrender Buddha in Nalanda

Bilder zur Kopfbedeckung des Buddha in der Kunst

Siehe auch

Weblinks