Nicolas Flamel

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicolas Flamel und Frau

Nicolas Flamel (Nicolai Flamelli), auch Nicholas Flamel (* ca. 1330 in Pontoise; † um 1413 in Paris[1], evtl. erst 1418) war ein französischer Schreiber, Handschriften- und möglicherweise Immobilienhändler, der später als Alchemist Berühmtheit erlangte. Sein Reichtum kann aber auch aus dem Vermögen seiner zweimal verwitweten Frau Pernelle und aus einträglichen Immobiliengeschäften während der Wirren des Hundertjährigen Krieges stammen. Der Legende nach soll er den Stein der Weisen gefunden und Unsterblichkeit erlangt haben.

Nicolas Flamel

Die Flamel zugeschriebenen Hauptwerke waren :

  1. Alchemical Hieroglyphics - Livre des figures hiéroglypiques
  2. Das Kleinod der Philosophiae
  3. Summarium Philosophicum
  4. Die grosse Erklärung des Steins der Weisen zur Verwandelung aller Metallen
  5. Schatz der Philosophiae
  6. Testament[2]
  7. Das wahrhafte Buch des gelehrten griechischen Abts Synesii vom Stein der Weisen

Daneben gilt Flamel als Koauthor der Bibliothek der Philosophen.

Flamels Werke

Flamel wurde erst 100 Jahre nach seinem Tode bekannt, und es ist unklar, ob es bezüglich seines Namens sich nicht doch um ein Pseudonym handelt. Bereits im 18. Jahrhundert hatte ein Abbé Villain Flamels Autorschaft für das 'Livre des figures hiéroglyphiques' bezweifelt.[3].


Literatur

Referenzen

Weblinks