Summarium Philosophicum

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicolas Flamel

Summarium Philosophicum ist ein kurzes Traktat von Nicolas Flamel(Nicolai Flamelli), das sich mit der alchemistischen Transmutation der sieben Metalle (Gold, Silber, Kupfer, Zinn, Quecksilber, Eisen, Blei) zur Vollendung des Großen Werkes befasst. Es wurde 1681 in Hamburg von Johann Adolph Härtels verlegt und von Johann Plattner übersetzt.

Das Buch enthält die Kapitel :

  1. Kap. C. Die Art, die Form von dem Tode zu scheiden
  2. Kap. D. Die Zubereitung des Honigseims
  3. Kap. E. Die Art und Weise zu circulieren
  4. Kap. F. Die Art unsere Erde zu präparieren
  5. Kap. G. Die Art den Saft exuberant zu machen
  6. Kap. H. Die Calcination der zweien Lichter
  7. Kap. I. Die natürliche Dissolution
  8. Kap. K. Die Putrefaction der beiden Lichter
  9. Kap. L. Die Lebendigmachung unsers Mercurii
  10. Den Schwefel der mineral. Natur rot zu machen. TN. i. e. M.
  11. Kap. N. Die Weise das Öl zu machen
  12. Die Teilung der Schwefel
  13. Die Fermentation
  14. Die Inceration
  15. Einige Particularia. Erstlich auf Weiß
  16. Das andere Particular
  17. Das dritte Particular
  18. Eine andere Art
  19. Noch eine andere Art
  20. M. Particular, daß wir mit R. oder S. machen
  21. X. Die Präparation des gemeinen Mercurii
  22. Register der Materien, so in diesem Buche durch Buchstaben zu verstehen sind[1]


Literatur

Referenzen

Weblinks