Khecarīvidyā

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Khecarīvidyā ist ein Sanskrit-Text des Hatha-Yoga aus dem 14. Jahrhundert, der über die Praxis der khecarī-mudrā handelt, die auch im Kundalini-Yoga praktiziert wird.

Der Text stellt fest, dass die Kechari Mudra es ermöglicht, die Kundalini zu heben und auf verschiedene Amrita-Vorräte im Kopf zuzugreifen, die anschließend den Körper überfluten. Im selben Text gibt Siva Anweisungen, wie das linguale Frenulum als notwendige Voraussetzung für die Kechari Mudra-Praxis geschnitten werden muss.

Literatur

  • Mallinson, James (2007), The Khecarīvidyā of Adinathā, Routledge, ISBN 978-0-415-39115-3

Weblinks