Hatharatnavali

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hatharatnavali ist eine Abhandlung über Hathayoga eines Srinivasa Bhatta Mahayogendra (1625-1695 A.D.) aus dem 17ten Jahrhundert. Die 108 dort erwähnten Asanas sind allerdings nicht sehr gut beschrieben.

Inhalt

Der Text beschreibt den Mahayoga, acht Reinigungsprozesse (Astakarmas) mit Varianten des Gajakarni, neun Pranayamas(Kumbhakas), die Mudras und deren Bedeutung, Technik und therapeutische Wirkungen.

36 der beschriebenen 84 Asanas werden eingehend erläutert und haben teilweise ungewöhnliche Varianten und weichen in einigen Punkten von der Hathapradipika ab. Das besondere ist die Zuordnung verschiedener obiger acht karmas - kriyas als Mittel zur speziellen Reinigung der 6 Chakras.

Der Raja Yoga enthält hier sowohl Niyamas für die mentale Ebene (manasa niyamas) als auch für die körperliche Ebene (kayika niyamas). Neben Samadhi und Nadanusandhana werden vier Stufen des Fortschritts im Yoga und die Erfahrungen auf der jeweiligen Ebene und auch die energetischen Aspekten erläutert. Daneben erfolgt eine ausführliche Beschreibung von 14 Nadis.

Die Abhandlung endet mit einer Diskussion verschiedener philosophischer Zitate aus der Sutasamhita, dem Vishnu - Purana, der Bhagavadgita und den Schulen des Nyaya, Samkhya und Advaita-Vedanta.

Literatur

  • Hatharatnavali , Prof. M. Venkata, sans - english, M.S.R. Memorial Yoga Series, 2011, ISBN 8190104349
  • Hatharatnavali by Srinivasayogi, Gharote M. L. , Parimal Devnath & Vijay KantJha , a publication of The Lonavla Yoga Institute (India), 2002. Critical edition,transliteration, translation, figures, notes and appendices, Motilal Banarsidass, 2003, ISBN-10: 8190117696 ISBN-13: 978-8190117692 ;

Weblinks