Anmelden

Bahudhatuka Sutta

Aus Spiritwiki

Das Bahudhatuka Sutta ist das Kapitel 115 im Majjhima Nikāya. Andere Namen für das Sutta sind Catuparivatta, Dhammādāsa, Amatadundubhi und Anuttara Sangāmavijaya.

Das Sutta beinhaltet eine Lehrrede des Buddha über das Dhamma als 'Viele Arten von Elementen', als 'Die vier Abfolgen', als 'Spiegel des Dhamma', als 'Die Trommel des Todlosen'‘ und als 'Der höchste Sieg in der Schlacht'. Die Elemente werden auch im Dhatu Katha-Sutta erläutert.

  • Sobald sich, Ānando, ein Mönch
  1. der Elemente kundig erweist,
  2. der Sinnesgrundlagen kundig erweist,
  3. der bedingten Entstehung kundig erweist,
  4. des Möglichen und Unmöglichen kundig erweist,

kann man einen Mönch als Weisen und Forscher bezeichnen.

Der Begriff Element (dhātu) wird hier ganz allgemein verwendet : Es gibt Ananda, diese achtzehn Elemente: Das Auge, das Auge-Form-Element, das Auge-Bewusstsein-Element, das Ohrelement, das Klangelement, das Ohr-Bewusstsein-Element, das Nasenelement, das Geruchselement, das Nase-Bewusstseinselement, das Zungenelement, das Geschmackselement, das Zunge-Bewusstseinselement, das Körperelement, das greifbare Element, das Körper-Bewusstseinselement, das Denkelement, das Geist-Objekt-Element, das Verstand-Bewusstseinselement. Wenn ein Mönch diese achtzehn Elemente kennt und sieht, kann er als geschickt in den Elementen bezeichnet werden......

  • Es gibt, Ānanda, diese sechs inneren und äußeren Sinnesgrundlagen:
  1. das Auge und Formen,
  2. das Ohr und Klänge,
  3. die Nase und Gerüche,
  4. die Zunge und Geschmäcker,
  5. den Körper und Berührungsobjekte,
  6. den Geist und Geistesobjekte.

Wenn ein Mönch diese inneren und äußeren Sinnesgrundlagen kennt und sieht, kann man ihn bewandert in den Sinnesgrundlagen nennen.

  • Als der Bedingten Entstehung (paticca-samuppada) kundig : Das ha, Ānanda, ein Mönch diese Kenntnis: Wenn Jenes ist wird Dieses, durch die Entstehung von Jenem entsteht Dieses; wenn Jenes nicht ist wird Dieses nicht, durch die Auflösung von Jenem wird Dieses aufgelöst.

Literatur