Sutra

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lotus Sutra

Das Wort Sūtra (Sanskr. Faden, Kette) bezieht sich auf einen kurzen einprägsamen Lehrtext des indischen Schrifttums in Versform. Im alten Indien bezeichnet ein Sutra bezeichnet einen bestimmten Typ literarischer Komposition der auf kurzen aphoristischen Aussagen basiert.
Im Buddhismus bezeichnet das entsprechende Pali-Wort Sūtta (Lehrrede) ausschließlich bestimmte Teile der buddhistischen Schriften.

Hinduismus

In Indien sind die sog. Darshanas in Form von Sutras verfasst. Das Skanda-Purana definiert : „Ein Sutra ist ein Aphorismus, der die Essenz allen Wissens in wenigen Worten ausdrückt. Er muss universal anwendbar und fehlerlos in seiner linguistischen Präsentation sein. Das Vayu-Purana definiert ein Sutra als von minimaler Silbenschrift, eindeutig, mit einer Kernaussage, umfassend, kontinuierlich und ohne Makel.

Beispiele für bekannte Sutras sind

Srautasutras, Sulbasutras, Grihyasutras, Dharmasutras

  • Sulva Sutras [3] (vedische Architektur und Mathematik, s.a. Vastu Shastra)
  • Shrauta-Sutras [4](Shruti; Hindu Ritual - Handbücher der Priester): Sie ergeben zusammen mit den Grihya-Sutras und den Dharma-Sutras (Verhaltensregeln) die Kalpa-sutras der verschiedenen Schulen des Veda.
  • The Gṛhyasūtras beschreiben vedische Rituale zur Heirat, Geburt, Namensgebug und Pubertät
  • Dharmasūtras befassen sich mit Gebräuchen, Ritualen, Aufgaben und Gesetzen

Jainismus

  • Jain agamas
  • Kalpasutra
  • Tattvartha Sutra
  • Acaranga Sutra (Agamas)

Shivaismus

Buddhismus

Beispiele für Suttas[5] sind hier

Referenzen

Weblinks