Theatrum Chemicum

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theatrumchem1.jpg

Das Theatrum Chemicum ("Chemical Theatre") wurde von Lazarus Zetzner (1551-1616) angestoßen und ist ein Kompendium früher hermetisch-alchemistischer Schriften wie des Artis Auriferae in 6 Bänden. 1602 erschienen zunächst drei Bände mit alchemistischen Texten aus der Renaissance. Die letzte sechsbändige Edition 1661 beinhaltet mehr als 200 Texte.
Ein vergleichbares Werk ist die Bibliotheca Chemica Curiosa (1702)[1] von Johann Jacob Manget (1652-1742).

Das Deutsche Theatrum Chemicum steht in der Tradition alchemistischer Theatrum-Werke aus dem 17. Jahrhundert[2].

Theatrum chemicum britannicum S. 51

Theatrum Chemicum Britannicum

Das ähnlich lautende Theatrum Chemicum Britannicum erschien später und hat als Schatzhaus alchemistischer Dichtung einen anderen Inhalt. Es beinhaltet Texte von Thomas Norton, George Ripley, Geoffrey Chaucer, John Gower, John Lydgate, John Dastin, Abraham Andrews und William Backhouse.

Theatrum chemicum 236

Das Werk umfasst 6 Bände :

  1. Band 1
  2. [Band 2]
  3. [Band 3]
  4. [Band 4]
  5. Band 5
  6. Band 6

Deutsches Theatrum Chemicum

Die deutsche Ausgabe des Theatrum Chemicum in drei Bänden wurde von einem nürnberger Buchhändler namens Friedrich Roth-Scholtz(auch Rothscholtz)(* 17. September 1687 in Herrnstadt; † 15. Januar 1736 in Nürnberg) verlegt. In den Neuausgaben von 1613/1622 und 1659-1661 wurde die Abhandlung um je einen Band erweitert, so dass in den 6 Bänden der letzten Ausgabe 190 Traktate enthalten sind[3].

Literatur

Referenzen

Weblinks