Journal of the Asiatic Society of Bengal

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Asiatische Gesellschaft von Bengalen ist eine wissenschaftliche Gesellschaft, die am 15. Januar 1784 von Sir William Jones, einem britischen Anwalt und Orientalisten, gegründet wurde, um Orientalistik zu fördern.

Die Asiatic Society gab bereits wenige Jahre nach ihrer Gründung ihre erste Zeitschrift Asiatick Researches heruas, die von 1788 bis 1839 in zwanzig Bänden erschien.

Aus den Reihen der Mitgliedschaft wurden von 1829 bis 1831 die kurzlebigen Gleanings in science herausgegeben.

  • Das Journal of the Asiatic Society of Bengal erschien ab 1832 als Publikation der Asiatic Society. 1869 erschienen parallel die Proceedings of the Asiatic Society.

Beide Zeitschriften wurden 1904 zum Journal and Proceedings of the Asiatic Society zusammengefasst.
Seit 1953 heißt die Zeitschrift Journal of the Asiatic Society. Zwischen 1905 und 1933 erschienen die Memoirs mit Fachbeiträgen zu Archäologie, Geologie, Bevölkerungsstatistiken und Abhandlungen über Recht und Steuern.

Die Asiatic Society hat wiederholt Kataloge ihrer Sammlungen veröffentlicht. Ein umfassender Katalog der Bücher, Handschriften, Tafeln, Münzen, Zeichnungen und Antiken der Bibliothek und des Museums ist in Planung

Literatur

Weblinks