Chogyam Trungpa

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles Percy, Jamgon Kongtrul Rinpoche, der Karmapa, Chogyam Trungpa


Chögyam Trungpa (Wylie: Chos rgyam Drung pa; 28. Februar 1939 – 4. April 1987) war ein Linienhalter und Tertön der Kagyü- und Nyingma - Traditionen des tibetischen Buddhismus, sowie der von ihm begründeten Shambhala Übermittlung.

Chögyam Trungpa wurde vom XVI. Gyalwa Karmapa als XI. Trungpa Tulku erkannt und erhielt von Kind auf eine traditionelle Ausbildung, wie es für den höchsten Abt der Surmang Klöster üblich war. Er begründete in Nordamerika die Organisation Vajradhatu mit zahlreichen Meditationszentren, Shambhala-Training und die Naropa Universität.

Chögyam Trungpa wurde dafür kritisiert, dass er später seine Ordination als Mönch ablegte und danach ein recht weltliches Leben führte.

Die von ihm gegründete Shambhala-Organisation wird heute von seinem Sohn Sakyong Mipham Rinpoche geleitet, der auch seinen Lehrauftrag weiterführt.


Literatur

  • The Collected Works of Chogyam Trungpa: Volume Five - Crazy Wisdom; Illusion's Game; The Life of Marpa (Excerpts); The Rain of Wisdom (Excerpts); The Sadhana of Mahamudra (Excerpts); Selected Writings By Chogyam Trungpa Edited by Carolyn Rose Gimian - Shambhala Publications - 2004 - ISBN: 9781590300299
  • Bücher von Chogyam Trungpa

Weblinks