Anmelden

Yuktiṣaṣtikā

Aus Spiritwiki

Das Yuktiṣaṣtikā (Yuktisastika-karika, Sechzig Strophen der logischen Beweisführung; tib. rigs pa drug cu pa) ist ein Arya Nagarjuna zugeschriebener Text, der von Chandrakirti kommentiert wurde.

Auszug

  • Diejenigen, deren Geist Existenz und Nicht-Existenz transzendiert hat und dort nicht mehr verweilt, haben die Bedeutung der konditionierten Existenz erkannt, das tiefgründige Fehlen von Objektivierung.
  • Nicht-Existenz, die Quelle aller Fehler, bereits rückgängig gemacht habend, höre jetzt die Überlegungen, die die Existenz rückgängig machen.
  • Wenn Phänomene wirklich existierten so wie die kindischen es sichvorstellen, warum akzeptieren wir sie nicht als befreit, ohne Entität?
  • Existenz befreit niemanden; niemand transzendiert Samsara durch Nicht-Existenz; nur das Verständnis von Existenz und Nicht-Existenz befreit große Wesen.
  • Diejenigen, die die letzte Wirklichkeit nicht sehen, greifen nach Samsara und Nirvana; diejenigen, die letzte Wirklichkeit sehen, besitzen keine Ansprüche bezüglich der Welt und ihrer Transzendenz.
  • Sowohl Samsara und Nirvana, keines dieser beiden besteht; das gründliche Verständnis der zyklischen Existenz - wir nennen dieses Nirvana.

.....[1]

Literatur

Referenzen

Weblinks