Yana

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Yana (Fahrzeug) bezieht sich auf spirituelle Praktiken im Buddhismus, die ganz linienspezifisch sein können.

Hinayana und Mahayana werden auch als Sutrayana bezeichnet, welches vom Vajrayana abgelöst wurde. Aus dessen Sicht ist das Sutrayana das kausale Fahrzeug und das Tantrayana das Ergebnisfahrzeug.

Die verschiedenen Schulen kennen bis zu 12 Yanas. 9 Yanas werden im 'Kulayaraja Tantra' (Kunje Gyalpo) und im allgemeinen Sutra der 'Versammlung aller Absichten'(Düpa Do) erwähnt. Saraha lehrte das Sahajayāna.

Die Vaibhāṣika Sarvāstivādins kannten 3 Fahrzeuge

  • Śrāvakayāna (Hörer-Fahrzeug)
  • Pratyekabuddhayāna (Einzel-Verwirklicher-Fahrzeug)
  • Bodhisattvayāna (Bodhisattva-Fahrzeug)

Daneben bildete sich das integrative

Zum tibetischen Anuttara-Yoga-Tantra zählen

Als Pfad der Transformation werden die aufeinander aufbauenden Tantras bezeichnet

  • Semde (Unterklasse des Atiyoga, betont den Klarheitsaspekt(gsal-ba) oder die innere Bewusstheit(rig-pa) )
  • Longde (Unterklasse des Atiyoga, Raum-Serie mit Betonung der Leere (strong-pa) bzw. der Geräumigkeit(klong) ).
  • Men(n)gagde - Unterklasse des Atiyoga, geheime mündliche Anweisungen in 17 Tantras[1][2], die von Vimalamitra und Guru Padmasambhava nach Tibet überliefert wurden.

Literatur

Referenzen

Weblinks