Xingming guizhi

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Xingming guizhi (Prinzipien der inneren Energie und Langlebigkeit) erschien ca. 1670 in Jingdu(Beijing) während der Ming Dynastie. Das Werk ist ein Text des Neidan und der Kultivierung des Qi.

Seite aus dem Xingming guizhi

A. Drei große Schritte, um zu konservieren und zum ursprünglichen Zustand zurückzukehren.
1. Um das ursprüngliche Talent zu nähren.
2. Meditieren im Solarplexusbereich.
3. Die Öffnung der acht außerordentlichen Meridiane.
B. Meditation auf das uralte Talent und Konzentration und verdichten des Qi.
1. Qi an der Ahnengattung zu verdichten.
2. Die Dharma-Räder zu drehen.
3. Die Verbindung von Drachen und Tiger.
C. Um Qi in der Qi-Kavität zu speichern.
1. Fetale Atmung.
2. Qi-Lagerung im Beckenplexus.


Literatur

  • Xing ming gui zhi, Band 1, Verlag Bao ren tang, 1670 (dort auch PDF rechts oben)
  • Xing ming gui zhi, Band 2
  • Das alchemistische Buch von innerem Wesen und Lebensenergie: Xingming guizhi, Martina Darga, Kösel-Verlag (März 1999), ISBN-10: 3424014699 ISBN-13: 978-3424014693
  • Diglib :Xing ming gui zhi, Verlagsort: Jingdu 1670, Verlag: Bao ren tang
Seite aus dem Xingming guizhi
Seite aus dem Xingming guizhi
Seite aus dem Xingming guizhi : Inneres Kind
Seite aus dem Xingming guizhi