Anmelden

Vameshvari

Aus Spiritwiki

Das Wort vama ist mit 'vam' - ausspucken, emittieren' verbunden. 'Vama' bedeutet auch 'links, umgekehrt, Gegensatz'. Durch sie entsteht ein entgegengesetzter Zustand, das Differenz-Bewusstsein. Das Vama-achara beinhaltet die Verehrung der Vama Devi bzw. von Kali. Hier werden die Kräfte nach oben transformiert.

Swa/Sva ist ein Sanskritausdruck für 'Selbst'. Das swastika ist ein Symbol für das Spanda und bezeichnet die Svatantraya(aisvaryashakti) - Sakti, die Kraft von Shiva’s göttlicher Freiheit. ParaVac ist das 'Wort', das auch mit dem 'Logos' gleichgesetzt wird.

Vameshvari ist die jungfräuliche ewige Mutter und der Mund Gottes, der alle Dinge in ihr Sein sprach. Dieser Prozess der göttlichen Äußerung ist als Göttin Vameshvari bekannt.

Vameshvari, khechari, gochari, dikchari und bhuchari bilden eine Gruppe von Shaktis mit Vameshvari als vorherrschender Shakti.

Khechari(pramata; akasha, purusha), Gocari(antahkarana: buddhi,ahamkara, manas: dynamischer Geist), Dikcari(bahiskarana; äussere Sinne) und Bhucari(bhavas ; Objekte der Welt) sind dabei nur Untershaktis von Vameshvari.

Im 'Madhyamavati krti' wird der nicht korrekte Ausdruck 'pATha kAmeshvari vAmeshvari' verwendet. Ein besseres Pathantara ist kAmeshvara-vAmeshvari. Traditionell wird die Bezeichnung kAmeshvari vajreshvari bhagamAlini verwendet, zur Ergänzung der Triade im achten Avarana.

Literatur

  • The Yoga of Kashmir Shaivism - 'Consciousness is Everything, Swami Shankarananda, Motilal Banarsidas, 2006, ISBN-10: 812082699X ISBN-13: 978-8120826991 ASIN: B001U4RWV0, S. 266 (Shaktipat Press 2003 ISBN-10: 0975099507 ISBN-13: 978-0975099506)
  • Pratyabhijnahrdayam: The Secret of Self-Recognition, Jaideva Singh, Motilal Banarsidass, 2013, ISBN-10: 812080323X ISBN-13: 978-8120803237, S.143

Weblinks