Vajrayogini

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vajrayogini (tib. dorje naljorma) ist eine tantrische Weisheits - Dakini[1] aus dem buddhistischen Vajrayana. Sie wird auch in der Sakya-Schule praktiziert, und ihre Praxis wird von den Gelugpas und im Kagyü zu den Mutter-Tantras (tib. ma-rgyud) gezählt.

Tibetisches Vajrayogini Mandala (Naro Khachodma; Gelug- und Sakya) - Mandala der Naropa-Tradition . Sie steht auf Kalaratra und Bhairavi, welche den Zorn und die Begierde darstellen

Die Vajrayogini wird auch manchmal wie die Naro Dakini als sarva-buddha-dakinī bezeichnet. Sie wird in verschiedenen Formen dargestellt : Vajrayogini Armor Chandika, Vajrayogini Armor Mohini, Vajrayogini Armor Samtrasani, Vajrayogini Armor Sanchalani, Vajrayogini Armor Vajravarahi , Vajrayogini Armor Yamani, Naro Kacho Vajrayogini , kopflose Vajrayogini und fliegende Vajrayogini[2]

Eine besondere Erscheinungsform der Vajrayogini - Dakini ist Vajravarahi (Sans.: Vajravârâhî; tibetisch: Dorje Phagmo; Diamantsau), die tantrische Gefährtin von Chakrasamvara.

Eine sog. schreckliche Form ist Krodikali (Krodhakali, Kālikā, Krodheśvarī, Krishna Krodhini, Tib. Tröma Nakmo; Wylie: khros ma nag mo, "Schreckliche Dame", "Schreckliche Schwarze")[3].

Sadhana

Vajrayogini

Die Praxis der Vajrayogini als Yidam entwickelte sich aus der Chakrasamvara - Sādhana in der die Vajrayoginī als Yab-Yum - Gefärtin erscheint (Vereinigung von Mitleid und Weisheit). Sie besteht aus den Stufen der Erzeugung und der Vollendung.

Zweck der Visualisierung der Vajrayogini ist die Verwirklichung der tantrischen Erzeugungsstufe, in welcher der Praktizierende sich im Geist als ihren Yidam visualisiert und die Umgebung als das Mandala der Gottheit.

Der Vajrayogini werden verschiedene Mantras wie 'oṃ ba zra yo gi nī hūṃ pha ṭa svā hā[4] bzw. oṃ oṃ oṃ sarvabuddhaḍākiṇīye vajra varṇanīye vajra vairocanīye hūṃ hūṃ hūṃ phaṭ phaṭ phaṭ svāhā oder OM OM OM SARVA BUDDHA DAKINIYE VAJRA VARNANIYE VAJRA VAIROCHANIYE HUM HUM HUM PHAT PHAT PHAT SVAHA zugeordnet.
In Kreisform dargestellt steht im Zentrum die Silbe BAM[5], manchmal auch Vam.

Vajrayogini Chinnamunda

In der Sadhana von Vajrayogini orientiert sich die Praxis des Guruyoga an der Gestalt eines roten dem Vajradhara ähnlichen Vajradharma.

Literatur

  • Vajrayogini: Her Visualisations, Rituals and Forms (Studies in Indian and Tibetan Buddhism), Elizabeth English
  • Sublime Path to Kechara Paradise - Vajrayogini's Eleven Yogas of Generation Stage Practice As Revealed by Glorious Naropa, by Sermey Geshe Lobsang Tharchin, ISBN-13: 978-0918753137 ISBN-10: 0918753139
  • Führer ins Dakini-Land, Die Höchste Yoga-Tantra-Praxis von Buddha Vajrayogini, Geshe Kelsang Gyatso, Tharpa-Verlag, 2005, ISBN 3908543231 9783908543237
  • The Extremely Secret Dakini of Naropa , Vajrayogini Practice and Commentary, Pabongkha Dechen Nyingpo( übersetzt von David Gonsalez), Snow Lion, ISBN: 9781559393867
Vajrayogini aus Nepal

Referenzen

Weblinks