Anmelden

Shri-Sampradaya

Aus Spiritwiki
Vaishnava urdhva pundram mit Panchajanya und Chakra

Das Srivaisnava - Sampradaya oder Sri Vaishnavismus, auch Laksmi - Sampradaya oder Ramanuja - Sampradaya oder Sri Sampradaya, ist eine vishnuistische Strömung, die sich der Verehrung von Vishnu als Narayana und von Vishnus Konsortin Lakshmi (Sri) widmet, d.h. Laksmi-Narayana oder Sita-Rama. Sie lehrt das monistische Visistadvaita-vada(Visishtadvaita). Brahman ist das höchste Tattva oder die höchste Realität.

Nathamuni wird als Gründer angesehen, der im 10ten Jahrhundert eine Sammlung von devotionalen Hymnen und Liedern von Alvars[1] zusammenstellte. Er systematisierte die Lehre und hatte Debbatten über die buddhistische Philosophie.

Sein Nachfolger Yamunacharya war ein Lehrer von Ramanujacharya. Er führte Debatten über Philosophien wie Dvaita gegen Advaita und verfasste Bhakti - Gebete und Texte in der Nachfolge der Alvars. Zu den Anhängern des Ramanuja Sampradaya zählen sich auch aus den Iyengar Brahmanen das Vadakalai und das Thenkalai.

Sadhana

  • Ein praktiziertes Mantra ist 'Om namo Narayana'(Om namaha Narayana).

Es gehört zu den 3 Geheimnissen :

  1. Ashtakshara : Es besteht aus 8 Silben und den drei Wörtern Om, Namaha und Narayanaya mit der Bedeutung  : "Gruß an Narayana".
  2. Dvaya : 1. "Sriman Narayana Charanau Saranam Prapadye" mit der Bedeutung "Ich suche Zuflucht zu den Füßen von Sriman Narayana." - 2. "Srimate Narayanaya Namaha" : "Mein Gruß an Sriman Narayana".
  3. Charama Sloka aus dem letzten Kapitel der Bhagavad Gita. Hier sagt Krishna: "Nachdem du schon alle Dharmas aufgegeben hast um Moksha zu erreichen unterwerfe dich mir voll. Ich werde dich von allen Sünden befreien. Sei nicht traurig".

Referenzen

Weblinks