Sefer HaTemunah

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sefer HaTemunah

Das Sefer HaTemunah (hebräisch ספר התמונה‎; 'Buch der Figur') ist ein kabbalistischer Text aus dem 13. bis 14. Jahrhundert, der in vielen halachischen Quellen zitiert wird.

Erhalten ist ein von Abraham Abush aus Lublin kopiertes Manuskript des Sefer HaTemunah aus dem 18. Jahrhundert. Die erste erhaltene Ausgabe wurde 1784 in der Stadt Korets in Polen veröffentlicht.

Das Werk ist auch MS B144 in der Bücherei des Institute of Oriental Studies der russischen Akademie in St. Petersburg als Kopie dieses Manuskripts, komplett mit dem Kolon des Schreibers, hergestellt in den Jahren 1766-68.

Sefer HaTemunah wurde wahrscheinlich im 13. oder 14. Jahrhundert anonym geschrieben, aber es wird manchmal auch den zwei Tannaim Nehunya ben HaKanah und Rabbi Ishmael aus dem 1. und 2. Jahrhundert zugeschrieben.
Nach hebräischen Manuskripten des Katalogs der Vatikanischen Bibliothek wurde das Werk in den 1270er Jahren komponiert. Der Kardinal Aegidius von Viterbo wuirde im 15. Jahrhundert vom Sefer HaTemunah beeinflusst, wie in seinen Schriften Shekhinah und On the Hebrew Letters zu ersehen ist.

Das Manuskript enthält Teile i-iii des Sefer ha-Temunah, vorausgegangen von Sod Shem ha-Meyuchad (fols. 1r-8r), das in den Ausgaben nach dem Sefer ha-Temunah gedruckt ist, und den Kommentar zum göttlichen Namen der Siebziger.
Zwei Briefe in einer anderen Reihenfolge als in Sefer Raziel (Fols. 8r-36r). Vgl. G. Scholem, Ursprung und Anfnge der Kabbala (1962) p. 407–419; idem, Ha-Kabbalah shel Sefer ha-Temunah (Jerusalem 1965); EJ 15, s. 999-1000. Erste Veröffentlichung in Korets 1784 (Vinograd, Thesaurus, S. 600, Nr. 38).

Literatur

  • Gershom Gerhard Scholem (1998). Kabbalah. Buccaneer Books; 1st Edition. S. 199. ISBN 978-0-88029-205-4.
  • Neubauer, no. 69, p. 24; Institute of Microfilmed Hebrew Manuscripts, Jerusalem, F 4736.

Weblinks