Anmelden

Sampasadaniya Sutta

Aus Spiritwiki

Sampasadaniya Sutta - [Digha-Nikaya|DN 29]] - der Diskurs, der zu einem ruhigen Glauben anregt.

Der Text handelt über Sariputtas Löwengebrüll und die 16 unübertrefflichen Eigenschaften des Buddha. Sariputta erklärt, dass es in Bezug auf Sambodhi niemanden gegeben hat, gibt und geben wird, der größer oder weiser ist als der Buddha. Er gibt schließlich zu, dass er weder von früheren noch von zukünftigen Buddhas etwas weiß und nicht in der Lage ist, den Geist des Buddha mit seinem eigenen zu erfassen. Aber er kenne die Linie der Norm (Dhammanvaya) und könne daher die Eigenschaften von Buddhas Vergangenheit und Zukunft herleiten.

Dann schildert er die unübertroffen Eigenschaften und Errungenschaften des Buddha. Der Buddha stimmt zu, dass Sariputtas Aussage mit dem Dhamma übereinstimmt. Der anwesende Maha Udayi erklärt sein Erstaunen, dass der Buddha, obwohl er über solch wunderbare Eigenschaften verfügt, dennoch so gelassen ist.

Gautama Buddha anerkennt, dass es Buddhas gibt und dass es sie auch geben wird, gleich wie er selbst in der Erleuchtung : Alle diese Erhabenen haben die fünf Hemmungen, die das Gemüt beflecken und die Weisheit schwächen, vernichtet, das Gemüt in den vier Ausrichtungen der Achtsamkeit wohlgefestigt, die sieben Erwachungsglieder lehrgemäß kultiviert und so die höchste vollkommene Erwachung verwirklicht.

Literatur