Samapatti

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samāpatti (Sanskrit; Pali; trad. Chinese: 三摩跋提; pinyin: sānmóbátí) ist ein im Buddhismus und im indischen Yoga gebräuchliches Wort, das auch als Synonym für den Samādhi verwendet wird.

Hinduismus

In den Yogasutras des Patanjali wird samāpatti(vollständige Absorption) als universelle Form des Samprajñāta-Samadhi oder Savikalpa Samadhi gesehen, der vom asamprajñāta-samadhi oder Nirvikalpa Samadhi abgelöst wird.
Voraussetzung ist die Vernichtung aller (nicht-sattvischen) Modifikationen (vṛtti) des Bewusstseins (citta).

Buddhismus

Im Buddhismus bedeutet Samapatti (wörtlich : 'zusammengesetzt', 'ausgeglichen') das Gleichgewicht des Bewusstseins, in dem weder Wachheit noch Apathie stattfindet, in dem der Geist zuerst ruhig auf den betrachteten Gedanken konzentriert ist.
Das Abhidharmakosha lehrt, dass jede Ebene von Dhyana zweifach ist, d.h. sowohl ein Zustand der Existenz als auch eine geistige Absorption. Samapatti ist Dhyana als geistige Absorption. Ein Samadhi oder Samapatti ist es, wenn er von einer gewöhnlichen Person praktiziert wird, die noch nicht den Weg des Sehens erreicht hat.
Der Ausdruck samapatti bezieht sich auch auf die Jhanas. Samapatti ist auch eine Bezeichnung der Vertiefungen der feinkörperlichen Sphäre (rūpa-jjhāna) und der 4 Vertiefungen der Unkörperlichen Sphäre (arūpa-jjhāna), denen manchmal noch als 9. Erreichung der 'Erlöschungszustand' (nirodha-samāpatti) zugezählt wird.
Manchmal werden bei den höheren Jhanas auch vier Stufen unterschieden

  1. Bewusstsein des unendlichen Raums
  2. Diskriminierung des Weltraums - Bewusstsein unendlicher Wahrnehmung
  3. Nichts - Diskriminierung des Bewusstseins - Unwirklichkeit der Dinge
  4. Höhepunkt der zyklischen Existenz - Diskriminierung des Nichts.

Literatur

Weblinks