Sachmet

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sachmet Statuen

Sachmet(Sechmet, Sekhmet, Sḫmt, Sachmis ; die Mächtige) ist eine löwengestaltige Göttin in der Mythologie des Alten Ägypten. Dort war sie die Göttin des Krieges. Für die Pharaonen war sie ein Symbol des Kampfesmutes. Sie wurde meistens die Sonnenscheibe mit der Uräusschlange dargestellt. Sie wurde aber auch des Schutzes vor Krankheiten(Uret-hekau, die Zauberreiche) und der Heilung angerufen.

In Memphis galt Sachmet als Gefährtin des Ptah und als Mutter des Lotusgottes Nefertem, der die dortige Triade ergänzt.

In der ägyptischen Mythologie ist sie auch eine Tochter des Re. Sie vernichtet im Buch der Himmelskuh als Emanation von Hathor die Gegner des Re und verfällt in einen Blutrausch. Während sie von Thot betrunken gemacht schläft, verwandelt Re sie später in Hathor.

Sachmet Relief

Sie kann auch als eine göttliche Schiedsrichterin der Göttin Ma'at (Gerechtigkeit oder Ordnung) in der Gerichtshalle des Osiris gesehen werden, in Verbindung mit dem Wadjet (das spätere Auge des Re), und so auch mit Tefnut verbunden werden.


Literatur

  • Ägyptische Gottheiten, Rolf Felde, R. Felde Eigenverlag, Wiesbaden, 1995, S. 52.
  • Die Götter und Mythen Ägyptens, Veronica Ions, Neuer Kaiser Verlag - Buch und Welt, Klagenfurt, 1988, S. 104.

Weblinks