Anmelden

Rambha

Aus Spiritwiki

Rmabha ist ein in den Puranas und im Mahabharata auftretender Name,

  • Name der schönen Apasra - Königin Rambhā (रम्भा), die von Ravana entführt wurde
  • Eine Apsara, die sich im Tanzen auskennt, von Brahmā erschaffen, machmail mit der Sonne gehend, im Sabhā von Hiraṇyakaśipu von den Asuras beschlagnahmt
  • Rambha der Nane einer Apsara - Nymphe, die während des Wirbelns des Milch-Ozeans geschaffen wurde. Sie gilt als das Urbild weiblicher Schönheit und wurde von Indra angestiftet, Vishvamitra zu verführen. Dieser verdammte sie aber dazu, 1.000 Jahre in der Form eines Steins zu verbringen.
  • Rambhā (रम्रमा) ist der Name einer geistgeborenen göttlichen Mutter (mātṛ), die gemäß dem Matsya-purāṇa 179.8 geschaffen wurde, um das Blut der Andhaka-Dämonen zu trinken. Diese entstanden aus jedem Tropfen Blut, der aus dem ursprünglichen Andhakāsura (Andhaka-Dämon) verschüttet wurde. Gemäß dem Matsya-purāṇa 179.35 "...am schrecklichsten, dass sie alle das Blut dieser Andhakas tranken und außerordentlich satt wurden."
  • Rambhā (रम्भा) ist eine Frau des Mayāsura. Das Paar hatte die sieben Nackommen Māyāvī, Dundubhi, Mahiṣa Kālaka, Ajakarṇa und Mandodarī. (Brahmāṇḍa Purāṇa, 3. 6. 28-29).
  • Rambha (रम्रम) ist der Name eines alten Königs von Vajrarātra, dessen Tochter Tārāvalī gemäß Kathāsaritsāgara, Kapitel 44, von Sūryaprabha gefangen genommen wurde, die ihn ihn verliebt war und mit dem Feuer der Liebe brannte.
  • Name eines Sohnes von Vivimsati (Sohn von Cākṣuṣa). Er hatte einen Sohn namens Khanīnetra. (siehe Bhāgavata Purāṇa 9.2)
  • des Asura- Königs Rambha, des Vaters des Mahishasura.

Rambha und Karambha

Rambha (angenehm, gemischt) und Karambha (करम्भ Gemüse, sterilisiert, getrocknet) wurden als Nachkommen von Danu geboren. Als sie jung waren, beschlossen sie, zwecks Erlangung besonderer Kräfte Buße zu üben und so die Herrschaft der Danavas im Universum zu etablieren.
Rambha fing an, in brennendem Feuer zu stehen, um Agni zu gefallen, während Karambha sich ins Wasser stellte, um Varuna zu gefallen.
Als Indra von beiden erfuhr, beschloss er, sie zu töten. Er verwandelte sich in ein Krokodil und tötete Karambha im Wasser. Aber Agni rettete Rambha, als Indra versuchte, ihn zu töten. Rambha bekam von Agni wunschgemäß den Segen, dass er von keinem Gott, Dämon oder Menschen getötet werden würde. Nur ein Toter konnte ihn töten. Nach dem Segen wurde Rambha wurde mächtig und begann, Menschen und andere Lebewesen in Massen zu töten.

Einmal sah Rambha einen Wasserbüffel und verliebte sich in sie. Er verwandelte sich in einen Wasserbüffel, um bei ihr zu leben. Als der Büffel schwanger war, wurde ein anderer männlicher Wasserbüffel zu ihr hingezogen. Rambha und dieser fremde Wasserbüffel hatten einen langen Kampf, der schließlich zu Rambhas Tod führte. Später wurde der Wasserbüffel von den Soldaten von Rambha getötet.

In einer anderen Version wurde Rambha in einer Schlacht von Indra getötet, der seinen [[Vajra auf ihn warf. Da der Vajra aus den Knochen des toten Weisen Dadhichi gemacht wurde, tötete er Rambha.

Der Wasserbüffel gebar schließlich den Dämon Mahishasura. Da er aus der Vereinigung von Büffel und Asura geboren wurde, hatte er die Fähigkeit, nach Belieben zwischen Menschen- und Büffelform zu wechseln.
Rambha soll als Raktabija wiedergeboren worden sein.

Literatur

Weblinks