Anmelden

Rāṣṭrapālaparipṛcchā

Aus Spiritwiki

Das Rāṣṭrapālaparipṛcchā Sutra (' Fragen des Rastrapala ') des Mahayana gehört zu den frühen Sutras neben Texten wie Ratnarāśī, Kāśyapaparivarta und Ugraparipṛcchā. Heute existieren verschiedene Versionen des Textes , darunter eine frühe chinesische Übersetzung von Dharmarakṣa aus dem 3. Jh. sowie eine umfangreichere Sanskrit - Version des ca. 6. Jahrhunderts.

Der Inhalt des Rāṣṭrapāla kommt dem Buddhavaṃsa sehr nahe, allerdings ist es in Prosa geschrieben und das Buddhavamsa in Versform.

  • Kapitel 1: Die Physiognomie der Tugend
  • Kapitel 2: Ehemalige Lebenserzählungen und die Bodhisattva-Karriere
  • Kapitel 3: Wildniswohnung und asketische Disziplinen (dhutaguṇas)
  • Kapitel 4: „Profit und Ehre“: Eine Kritik des sitzenden Mönchtums

Literatur

  • Rāṣṭrapālaparipṛcchā: sūtra du Mahāyana - Band 2 von Bibliotheca Buddhica - Band 2 von Indo-Iranian reprints - Herausgeber Louis Finot - Ausgabe Neuauflage Verlag Mouton, 1957 - Original von Cornell University - Digitalisiert 15. Mai 2014 - Länge 77 Seiten
  • Rāṣṭrapālaparipṛcchā, sūtra du Mahāyāna, Band 2, Teil 1, Louis Finot - Meicho-Fukyū-Kai, St. Pétersbourg : Académie Impériale des Sciences, Sanskrit 1901 - 69 Seiten

Weblinks