Pashupata Shivaismus

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pashupata Shivaismus (von Pashupati : Gott der Seele) war die erste in der Literatur erwähnte shivaitische Gruppierung. Sie wird auch bei bei Patanjali, im Mahabharata und in der Vayuviha-Samhita erwähnt und ist heute praktisch erstorben.
Die Pashupatas lehnen die Vaishnava - Lehren ab. Der ursprüngliche Pashupata - Asket musste ein Brahmane sein, der die Einweihung der hohen Kaste erhalten hatte, was sich später änderte.

Die Haupttexte sind Haradatta's Gaṇakārikā mit Bhāsarvajña's Kommentar Ratnaṭīkā, das Pāśupatasūtra mit Kauṇḍinya's Pañcārthabhāṣya, Pañchārtha bhāshyadipikā sowie Rāśikara-bhāshya. Überlieferte spätere Texte sind das Sarvadarshanasamgraha des Madhava und die Pashupata - Sutras.

1940 wurde eines der Pashupata Agamas oder Pashupata Sutras wiederentdeckt und publiziert. Die Sutras werden Acharya Lakulisha (ca. 100 CE) zugeschrieben, der die Philosophie und Praxis des Pashupata Systems reformierte. Er erstellte Regeln für den Eintritt und das Auftreten der Asketen. Nach der Reform war die Sekte auch als Lakulisha-Pashupata bekannt.

Pashupati Sadhu

Lehre

Pashupat Sutras V,24  : Omkara, der Ton des OM, der spontan in der tiefsten Meditation gehört wird, ist Gott.

Die 5 großen Pashupata - Prinzipien sind

  • Die Gottheit (Pati), auch Ursache (Karana) genannt.
  • Karya - Stofflichkeit (Pasa, Kala), Seele (Pashu) und Wissen (Vidya) ist
  • Yoga - Kontemplation.
  • Vidhi - rechte Handlungsweise, religiöse Taten
  • Dukhanta - Erlösung

Die Gruppierung war devotional(Shiva) und asketisch ausgerichtet. Der Pfad ist nach Lakulishas Reform nicht auf die Brahmanenkaste begrenzt. Nach dem Glauben ist Gott (Shiva) Gnade, die die Seele vom Leiden erlöst, und die durch Yoga und rechtes Verhalten(Vidhi) erlangt wird.
Die Sadhana beginnt mit der Vertiefung eines ethischen Kodexes (yama, niyama) mit Betonung von brahmacarya (Abstinenz, Kontinenz), ahimsa (Nichtverletzen) und tapas (Askese), gefolgt von Bußübungen und dem Namah Shivaya - Japa.

Literatur

  • The Sutrapatha of the Pasupatasutra
  • PETER BISSCHOP and ARLO GRIFFITHS, THE PASUPATA OBSERVANCE (ATHARVAVEDAPARISISTA 40)
  • Pashupata Sutras mit einem Kommentar von Kaudinya
  • Pasupata Sutra Pancartha Bhasya (with Commentary Ganakarikaratnatika of Bhasarvajna Vayusamhita of Siva Purana, Brahmasutrasankarabhasya, Sankaradigvijaya and Nakulisapasupata Darsan), 1998, Sanskrit Text with Hindi Translation, Publisher: Pratibha Prakashan ISBN: 8185268894
  • Pasupata sutram, with Panchartha-Bhasya of Kaundinya. Translated with an introd. on the history of Saivism in India, Haripada Chakraborti, Calcutta, Academic Publishers [1970]

Weblinks