Anmelden

Parnashavari

Aus Spiritwiki

Parnashavari(Tib. Ri tö ma, lo gyon ma, Loma Gyönma), auch Paranasavari oder Paranasabari, ist eine aus dem Hinduismus in das Vajrayana als Dakini adoptierte Göttin der Krankheiten, deren Anrufung als wirksam gegen die Ausbreitung von Epedemien angesehen wird.

Die mit dem altindischen Shavari-Stamm verbundene Waldgöttin Parnashavari hat drei Gesichter und sechs Hände und trägt einen Rock und eine Girlande aus strohgedeckten grünen Blättern.

Auf Bildern aus der Pala-Zeit in Dhaka ist Parnashavari die von den Hindu-Gottheiten Jvarasura (Fieber-Dämon) und Shitala( Pockengöttin) begleitete Hauptgöttin.

Parnashavari

Im Hinduismus gibt es mehrere Heilgottheiten :

  • Vaidyanatha – Shiva als Allheiler
  • Ashvins - Zwillingsärzte der Götter und Götter der ayurvedischen Medizin
  • Dhanvantari - Arzt der Götter und Gott der ayurvedischen Medizin
  • Dharti oder Erde - gilt als die Göttin der Natur und des Wohlbefindens der Lebewesen
  • Mariamman - Göttin des Regens, der Medizin und der Plagen
  • Bhramari Devi - Göttin der Epidemien (schwarze Bienen)
  • Jaya Durga - Göttin der Aarogya oder Heilung
  • Shitala Devi - Göttin der Pocken und Krankheiten
  • Jvarasura - Dämon des Fiebers
  • Paranasabari - Krankheiten

Vajrayana

Im Vajrayana gilt Parnashavari auch als heilender Aspekt der Tara.

Ihre Praxis ist in Band 5 des Drup Thab Kuntu und in den Gesammelten Werke' des Drikung Kyabgon Jigten Sumgon enthalten.

Ihre Ikonografie enthält auch Darstellungen als auf einem Lotussitz sitzend, das Hauptgesicht in gelb, das rechte Gesicht blau und das linke Gesicht weiß. Das Haar ist dann zu einem Haarknoten zusammengebunden.

Ihr Mantra ist dort OM PISHATSI PARNA SHAVARI SARVA MARI PRASHA MANI HUNG.

Literatur

Weblinks