Osiris

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hunefer vor Osiris. Hinten Isis and Nephthys

Osiris (Assar, Sitz des Auges) ist der altägyptische Gott des Jenseits, der Wiedergeburt und des Nils. Er wird wie der Schöpfergott Khnum mit einer hohen Krone dargestellt. In der ägyptischen Sprache gibt es zahlreiche Variationen wie Asar, Asari, Aser, Ausar, Ausir, Wesir, Usir, Usire oder Ausare. Er wurde besonders durch den Osirismythos bekannt. Seine Gattin war Isis, die Mutter von Horus.


Ani vor Osiris

Osirismythos

Der Osirismythos ist weit über Ägypten bekannt. Der griechische Philosoph Plutarch überlieferte eine ausführliche leicht veränderte Schilderung des Osiris-Mythos.

Osiris regierte als König über Ägypten und brachte dem Land Glück und Segen und auch das Wissen über Ackerbau und Viehzucht. Osiris und seine Schwester Isis liebten sich und hatten sogar ein Kind namens Horus.
Sein Bruder Seth war über dessen Erfolge erbost, da er nach dem Königsthron trachtete, und er schmiedete einen Plan Osiris zu töten. Er ließ daher eine mit Gold und Edelsteinen geschmückte Lade fertigen und versprach bei einem Gelage, dem die Lade zu schenken, der sie körperlich komplett ausfülle. Seth hatte die Lade aber heimlich nach Maßen von Osiris anfertigen lassen, und als Osiris in die Lade stieg sprangen Seth und seine 72 Mitverschwörer auf, nagelten sie zu, versiegelten sie mit Blei und versenkten sie im Nil.[1]

Osiris('Sitz des Auges') wird so von Seth ermordet(Kiste mit Bleischicht - Blei steht auch für Saturn und hier U.Lehre 13.2) und muss in die Unterwelt. Aus seinem Samen wird Horus (Heru) geboren.

Isis(ägypt. Aset), die Gattin und Schwester des Osiris, bringt ihren Sohn Horus geheim zur Welt und lässt ihn in einem Körbchen den Nil hinab treiben, wo er am Nilufer gefunden wird.

Es gelingt Isis schliesslich, Osiris wiederzuerwecken(U.Lehre 13.4) und zusammenzusetzen. Seth bleibt aber die Wiedererweckung des Osiris nicht verborgen. Er tötet Osiris erneut(15.2) und zerstückelt ihn. Dessen Wiedererweckung mit Unterstützung von Anubis gelingt Isis nicht ganz, da der Phallus fehlt, den ein Krokodil gefressen hat. Osiris bleibt schliesslich Herrscher der Unterwelt.

In anderen Worten : Der entwickelte Adept oder Neophyt durchläuft die Stufe 13 (mystischer Tod), danach sind die unterbewussten Kräfte permanent unter seiner Kontrolle. Horus, die spirituelle Kraft im Adepten, kann geboren werden und wachsen und den Wandlungsprozess fortführen(U.Lehre 15).

Osiris - Anubis - Horus

Literatur

  • The Osireion at Abydos by Murray, Margaret Alice; Milne, J. G. (Joseph Grafton), 1867-1951; Crum, W. E. (Walter Ewing), 1865-1944

Weblinks

Referenzen