Mudgala Purana

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mudgala - Purana ist ein ausschließlich Ganesha gewidmetes Purana. Der Sanskrittext ist mit dem Gedankengut des Advaita durchsetzt.

Ganesha Vighnarāja

Es beinhaltet viele Geschichten und Rituale mit Bezug auf Ganesha und ist neben dem Ganesha Purana ein Haupttext der Ganapatyas oder Verehrer von Ganesha, der als Repräsentant der höchsten Wirklichkeit angesehen wird.

Ganeshas Vahana ist eine Maus. Sie steht für Unbewusstheit, Erdgebundenheit, Egoismus und weltliche Wünsche. Die Maus lebt in Dunkelheit wie unser Bewußtsein in Unwissenheit. Ganesha beherrscht sein Gefährt vollständig, d.h. er hat Egoismus und Wunschnatur überwunden. [1]

32 Formen

Das Purana spricht von 32 Formen [2][3] Ganeshas :

Baala Ganapathi , Dharuna Ganapathi , Bhakti Ganapathi , Veera Ganapathi , Shakti Ganapathi , Dwija Ganapathi, Siddhi Ganapathi , Ucchishta Ganapathi , Vigna Ganapathi - Gold colored image of eight armed Ganapathi , Kshipra Ganapathi , Heramba Ganapathi , Lakshmi Ganapathi , Makara Ganapathi , Vijaya Ganapathi , Nritta Ganapathi , Urdhva Ganapathi , Ekakshara Ganapathi , Vara Ganapathi , Dhryakshara Ganapathi , Kshipraprasaada Ganapathi , Haridra Ganapathi , Ekadhanta Ganapathi , Srishti Ganapathi , Utthanda Ganapathi, Ranamochana Ganapathi , Dundi Ganapathi , Dwimukha Ganapathi , Trimukha Ganapathi , Simha Ganapathi , Yoga Ganapathi , Durga Ganapathi , Sankatahara Ganapathi.

Es behandelt ab 1.17.24-28 die 8 Ganesha - Inkarnationen.

Avatare

Das Purana versinnbildlicht mit diesen Inkarnationen verschiedener Zeitalter den Fortschritt in der Entfaltung des Absoluten in der Schöpfung.

  1. Vakratunda (Vakratuṇḍa) ("verdrehender Stamm") stellt das Absolute als das Aggregat aller Körper dar , eine Verkörperung der Form des Brahman. Der Zweck dieser Verkörperung ist die Überwindung des Dämon Matsaryāsura (Neid, Eifersucht). Sein vāhana ist ein Löwe.
  2. Ekadanta ("Einzelstoßzahn") repräsentiert die Gesamtsumme aller individuellen Seelen, eine Verkörperung der essenziellen Natur des Brahman. Der Zweck dieser Verkörperung ist die Überwindung des Dämon Madāsura (arrogance, conceit). Sein Vahana ist eine Maus.
  3. Mahodara ("großer Bauch") ist eine Synthese von Vakratuṇḍa und Ekadanta. Er ist das Absolute wie es in den kreativen prozess eintritt. Er ist eine Verkörperung des Weisheit des Brahman. Der Zweck dieser Verkörperung ist die Überwindung des Dämon Mohāsura (Wahn, Verwirrtheit). Sein Vahana ist eine Maus.
  4. Gajavaktra (or Gajānana) ("Elefantengesicht") ist eine Gegenstück zu Mahodara. Der Zweck dieser Verkörperung ist die Überwindung des Dämon Lobhāsura (Gier). Sein Vahana ist eine Maus.
  5. Lambodara ("hängender Bauch") ist die erste von 4 Inkarnationen die der Stufe entsprechen auf der die puranischen Götter geschaffen wurden. Lambodara entspricht der Śakti, der reinen Macht des Brahman. Der Zweck dieser Verkörperung ist die Überwindung des Dämon Krodhāsura (Zorn). Sein Vahana ist eine Maus.
    Yoga Ganapati
  6. Vikata (Vikaṭa) ("ungewöhnliche Form", "unförmig") entspricht Sūrya. Er ist eine Verkörperung der erleuchtenden Natur des Brahman. Der Zweck dieser Verkörperung ist die Überwindung des Dämon Kāmāsura (Lust). Sein Vahana ist ein Pfau.
  7. Vighnaraja (Vighnarāja) ("König der Hindernisse") entspricht Viṣṇu. Er ist eine Verkörperung der erhaltenden Natur des Brahman. Der Zweck dieser Verkörperung ist die Überwindung dese Dämon Mamāsura (Besitzgier). Sein Vahana ist die himmlische Schlange Shesha.
  8. Dhumravarna (Dhūmravarṇa) ("graue Farbe") entspricht Śiva. Er ist die Verkörperung der zerstörerischen Natur des Brahman. Der Zweck dieser Verkörperung ist die Überwindung des Dämon Abhimanāsura (Stolz, Anhaftung). Sein Vahana ist eine Maus.[4]

Referenzen

Vira Ganapati

Literatur

Weblinks