Matsyendranath

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Machindranath Mitmita Mandir

Machindranath oder Matsyendranatha(Sans. Matsyendra ; Pali Macchanda; Hindi Macchendranath; Minanath, ca.9. Jahrhundert) ist ein legendärer indischer Heiliger und Mitbegründer des Kaula-Tantra im kashmirischen Shivaismus.
Er soll ein Fischer in Bengalen gewesen sein. Ihm werden sechs Söhne zugeschrieben, zwei soll er von der Königin von Sri Lanka gehabt haben. Der Fisch kann aber auch ein Symbol für das Mayajala sein.

Matsyendranatha war der achte Nath der Linie im Natha Pantha, und selbst Abhinavagupta zollt ihm in seinem Tantraloka große Verehrung. Das Sabara - Tantra zählt ihn als einen der 24 Kapalika Siddhas auf.

Im nepalischen Buddhismus wird er als Avatar von Avalokiteśvara angesehen.

Seine bekanntesten Schriften waren das Kaulajnananirnaya Tantra - Tantra, das Akulavira Tantra, das Kulananda Tantra, das Yoga Vishaya und das Jnana Karika.

Der nepalische Weise Gorakshnatha war neben Gaurangi ein Schüler von Matsyendranath und wird als Gründer des Laya-Yoga angesehen.


Literatur

Matsyendranath

Weblinks