Lalitavistara Sutra

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lalitavistara-Bodhisattva im Tusita Himmel

Das Lalitavistara Sutra (Volles Spiel - Sutra) beinhaltet eine Biografie des Budda Gautama aus der Sicht des Mahayana, die etwa im zweiten Jahrhundert n. Chr. entstand als Zusammenfassung langer Überlieferungen in Pali und Sanskrit. Der Indologe Winternitz vermutete, dass es sich ursprünglich um eine Schrift aus dem Sarvastivada handelte. Der Text besteht aus 27 Kapiteln.

Buddha Shakyamuni wird hier nicht als gewöhnlicher Mensch[1] sondern als von vornherein mit vollkommenem Wissen ausgestatteter Sohn von Mahamaya dargestellt. Er habe den Weg zur Erleuchtung nur zum Schein noch einmal durchlaufen, um den Suchern den Weg zu weisen. Das Gelübde welches er als Sumegha vor Buddha Dipankara ablegte und seine Vorbereitung auf die Buddhaschaft im Tushita-Himmel seien nur Mittel gewesen, um allen Wesen den Pfad zur Buddhaschaft zu zeigen.

Literatur

Referenzen

  1. http://www.holybooks.com/life-buddha-pali-canon/ The Life of the Buddha according to the Pali Canon

Weblinks