Klesha

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klesha (Sanskrit, kleśa, Leiden; pali kilesa, tib. nyon mongs pa) sind den Geist trübende Leidenschaften und damit die Ursache des Leidens. Ein anderes diesbezügliches Wort ist āsrāva(Sanskrit: "Was austritt"; Pali āsava), d.h. Kama, Bhava, (drstya) und Avidya.

Yoga

Im Yoga werden fünf Kleshas beschrieben, die zu Handlungen (karma) treiben

  • Avidya (Unwissenheit - ist die mayabehaftete Wurzel)
  • Asmita (Identifizierung, Ichhaftigkeit, Stolz)
  • Raga (Wunsch)
  • Dvesha (Abneigung)
  • Abhinivesha (Furcht)

In den Yogasutras des Patanjali ist dazu zu lesen[1]

  • avidyāsmitā-rāga-dveṣābhiniveśāḥ kleśāḥ (2.3) : Unwissenheit, Egoismus, Anziehung und Abneigung sowie Furcht vor dem Tod sind die Leiden, die Schmerz verursachen.
  • kleśa-mūlaḥ karmāśayo dṛṣṭādṛṣṭa-janma-vedanīyaḥ (2.12) : Die Ansammlung von Karmaresten (karma ashaya), deren Wurzel (mula) die leidvollen Spannungen (kleśa) sind, wird in den sichtbaren (drishta d.h. gegenwärtigen) und unsichtbaren (adrishta , auch vergangenen oder zufünftigen) Existenzen (janma) erfahren.
  • tataḥ kleśa-karma-nivṛttiḥ (30) : So wird das Konzept (Vritti) der Bürden (Klesha) und von Ursache und Wirkung (Karma) abgelegt.

Buddhismus

Im Buddhismus bedeutet Kilesa emotionale Leiden oder Verunreinigungen, die die klare Wahrnehmung behindern. Der Buddhismus bietet hier neben Mantras die Weisheitsbudddhas(Yidams) an : Vajrasattva , Ratnasambhava, Amitabha, Amoghasiddhi, Bhaisajyaguru.

Es werden folgende zehn Geistesverschmutzungen [2] beschrieben:

  • Drei Geistesgifte (mula : Lust - raga, Haß - devesa, Verblendung - Moha)
  1. lobha : Gier, Begierde
  2. dosa / dves : Hass
  3. moha, avijjā : Verblendung

für die der Buddha das dreifache Training(sikkhā) anriet

  • höhere Tugend(adhisīla-sikkhā)
  • höherer Geist(adhicitta-sikkhā)
  • höhere Weisheit(adhipaññā-sikkhā)

sowie

  1. asmi-mana  : Dünkel
  2. micchādiṭṭhi : (falsche) Ansichten
  3. vicikicchā : Zweifel(sucht)
  4. thīnaṃ : Starrheit, Trägheit
  5. uddhaccaṃ  : Aufgeregtheit, Anmaßung
  6. ahirikaṃ : Schamlosigkeit
  7. anottappaṃ : Gewissenlosigkeit, Rücksichtslosigkeit

Im Mahayana - Abhidharma sind die 6 Wurzelkleshas (mūlakleśa)

  1. Raga - Verhaftung
  2. Pratigha - Zorn
  3. Avidya - Unwissenheit
  4. Māna - Stolz, Einbildung
  5. Vicikitsa - Zweifel
  6. Dṛiṣṭi - falsche Ansichten

Kashmirischer Shivaismus

Avidyaa, asmitaa, raaga, dvesha und abhinivesha; Ur Unwissenheit, Gefühl der Ichheit, Anziehung, Abneigung und Angst vor dem Tod sind die fünf kleshas.(Shivopaadhyaaya's Kommentar zum Vers 127 des Vijnanabhairava - Tantra)

Literatur

Referenzen

  1. www.physics.udel.edu/~bnikolic/klesa.html
  2. Palikanon über die Kleshas

Weblinks