Karma Chakme

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karma Chakme war ein tibetischer Lama aus dem 17. Jahrhundert., der eine Lama-Reinkarnations-Linie begründete. Zusammen mit dem ersten Karma Chakme wurden bisher sieben von 13 prophezeiten Karma Chagme - Tülkus anerkannt.

Werdegang

Der erste Karma Chagmey wurde 1603 in einem Dorf namens Salmo Gang (Wylie: zal mo sgang) im Distrikt Ngom in Kham geboren. Sein Vater Anu Pema Wang war ein tantrischer Siddha des Dong Khachopa (Dong khachö; Wylie: gdong mkha' spyod) - Stamm, die Nachkommen des Dharma Königs Trisong Detsen waren. Seine Mutter war Chokyong Kyid (Chökyong Kyi; Wylie: 'Chos-skyong skyid) aus der Familienlinie der Gyuli.

Rāga Asya wurde von seinem Vater schon früh im Lesen und Schreiben und in Astrologie geschult. Er erhielt von ihm die Unterweisungen in die Nyingma-Lehren. Im Alter von 9 Jahren ging er nach Zadam(zad ma gyi), wo er die philosophischen und essenziellen Lehren studierte und dabei schließlich einer der größten Meister wurde.

Von seinem Sharmapa - Wurzel - Guru Garwang Chokyi Wangchuk bekam er im Alter von 20 im Tsurphu - Kloster die Mahamudra- und die Dzogchen - Lehren. Nach Reisen mit dem Karmapa wurde seine öffentliche Prüfung vor 12,000 Mönchen bei einem Gebets-Festival des Karma Kagyu vollzogen. Die Karma Kagyü - Schule hatte neben den Karmapas noch die Tulku - Inkarnationslinien des Tai Situpa und des Shamarpa. Der Posten des 10. Karmapa wurde Rāga Asya aber verweigert, und er erhielt den Ordinationsnamen Karma Chakme.

Unter Rāga Asya's vielen Schülern waren Namcho Mingyur Dorje, Palyul Kunzang Sherab, Dzogchen Pema Rigzin, Goche Orgyen Tharchin und Neydo Dechen Rinpoche seine Hauptschüler.

Werke

Rāga Asya offenbarte in seinen Schriften u.a. den Terma Nam Cho (Wylie: gnam-chos). Seine Schriften umfassten 77 Bände über Mahamudra und Dzogchen aus seinem Terma.

Linie der Karma Chakme

  1. Karma Chagme Raga Asya (Wylie: karma chags-med rā-ga a-sya; 1613-1678)
  2. Choktrül Trinley Wangchuk (Wylie: mchog-sprul ’phrin-las dbang-phyug)
  3. Trinley Tendzin (Wylie: ’phrin-las bstan-’dzin)
  4. Khyapdak Tendzin Trinley (Wylie: khyab-bdag bstan-’dzin ’phrin-las)
  5. Sang Ngak Tendzin (Wylie: gSang-sngags bstan-’dzin)
  6. Karma Tsultrim Namgyal (Wylie: karma tshul-khrims rnam-rgyal)
  7. Karma Tendzin Trinley Kunkhyab Pal Zangbo (Wylie: karma bstan-’dzin ’phrin-las kun-khyab dpal-bzang-po; 1926-2013)

Literatur

  • Naked Awareness: Practical Instructions on the Union of Mahamudra and Dzogchen , Karma Chagme (Autor), Gyatrul Rinpoche, Snow Lion 2000, ISBN-10: 9781559391467 ISBN-13: 978-1559391467 ASIN: 1559391464
  • A Spacious Path to Freedom: Practical Instructions on the Union of Mahamudra and Atiyoga, Karma Chagme (Autor), Gyatrul Rinpoche, Snow Lion 2010, ISBN-10: 9781559393409 ISBN-13: 978-1559393409 ASIN: 1559393408
  • Luminous Clarity, A Commentary on Karma Chagme's Union of Mahamudra and Dzogchen, by Karma Chagme and Khenchen Thrangu, Snow Lion 2016, ISBN: 9781559394529

Weblinks