Jnana Karika

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

OM namaH shivAya - siddhebhyo puruShebhyo namaH - shriisha~Nkarapaadebhyo namaH - apratihatatattvebhyo namaH.

Das Jnana Karika (Verse des Wissens; Wissen durch philosophische Lehren) ist ein Matsyendranath zugeschriebener Text, der in der Originalversion von Bagchi's Kaulajnananirnaya enthalten war.

Der Text ist in drei kurze Kapitel aufgeteilt über Befreiung(Wissen oder Jnana), Dharma und Adharma sowie die Art und Weise des Handelns auf dem Pfad, die von besonderem Interesse für die ganze Nath - Tradition ist.

Das dritte Kapitel erläutert auch die innere Bedeutung einer Vielzahl von Begriffen im Zusammenhang mit Tantra :

Das Prana, der Lebensatem, bewegt sich durch den Körper und ist die Grundlage für das bioenergetische Netz. Die Bewegung des Prana oben ist der Ganges, während das untere die Yamuna ist. Die Verbindung der beiden Flüsse ist die Vereinigung von Ein- und Ausatmen. Das wahre Wesen von Prana ist Leerheit.

Der Baum ist der menschliche Körper, die Wurzel des Baumes ist daher der zentrale Punkt der oberen und unteren Ströme, von denen jede sich in andere Nadis oder Leitungen von Bioenergie verzweigt. Die Kreuzung bedeutet den zentralen Orientierungspunkt, über den vier Elementen, vertreten durch die Shaktis Jaya, Vijaya, Ajita und Aparajita. Diese vier Elemente sind innerhalb des Körpers.

Wenn einem Sadhaka erzählt wird, er solle an den Rand eines großen Ozeans gehen, habe das die Bedeutung des Bindu oder Punktes, in den alle niederen Nadis fließen.

Referenz

Weblinks