Jakobsleiter

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die sog. Himmelsleiter oder auch Jakobsleiter ist aus mehreren Religionen bekannt.

Jakobs Traum von der Himmelsleiter

Ägypten

Eine Himmelsleiter wird schon im Papyrus Ani Kap. 98 erwähnt, die unter der Obhut des Sonnengottes Re stand und Osiris gehörte.. Nach dem Totenbuch Kap. 98 stehen 'zu beiden Seiten der Himmelsleiter die Geister des Lichts'. Verschiedentlich wurden den Toten auch Nachbildungen von Leitern mit ins Grab gegeben.
Zwei Djedpfeiler wurden als Holme der Himmelsleiter aufgestellt (Pyr. 389b)

Bibel

Aufstiegsleiter der orthodoxen Kirche

Die Jakobsleiter oder Himmelsleiter (hebräisch סֻלָּם sullām) wurde von Jakob laut Gen 28,11 EU während seiner Flucht vor Esau von Be’er Scheva nach Harran in einer Traumvision erblickt, auf der er Engel Gottes auf- und niedersteigen sah(Gen 28,12 EU),
Die Leiter stand auf der Erde, während ihre Spitze in den Himmel reichte (Gen 28,12 EU). Oben aber steht der Herr (JHWH) selbst (וְהִנֵּה יְהֹוָה נִצָּב עָלָיו Gen 28,13 EU), der sich ihm als Gott Abrahams und Isaaks vorstellt und die Land- und Nachkommenverheißung erneuert.
Nach dem Erwachen nennt Jakob den Platz Bet-El (Haus Gottes) bzw. Pforte des Himmels (ha-šāmāyim , Gen 28,17 EU).

Ähnliches gilt für die Tempelstufen von Ezechiel 40.49(Die Vorhalle war zwanzig Ellen breit und zwölf Ellen lang. Zehn Stufen musste man zu ihr hinaufsteigen.).

Eine Jakobsleiter ist auch aus dem Johannsevangeliums (Joh 1.51) bekannt(Wahrlich ich sage euch: Von jetzt an werdet ihr den Himmel offen sehen und die Engel Gottes hinauf- und herabfahren auf des Menschen Sohn.).

Bornitz : Himmelsleiter auf dem Berg

Islam

In Sure 53, Vers 1–18 und in Sure 81, Vers 19–25 wird in Form einer Vision über die Begegnung Mohammeds mit Gott und den Propheten auf unterschiedlichen Stufen im Himmel berichtet. Allerdings erfuhr der Koran drei grundlegende Nachbearbeitungen durch Kalifen.

Der Islam kennt zwei Himmelsreisen Mohammeds

  • Mohammeds Himmelfahrt (Miʿrādsch) von einem Ort im Kaaba-Heiligtum in Mekka über eine Leiter in den Himmel
  • Eine Kombination der koranischen Reise nach Jerusalem (bait al-maqdis), mit anschließender Himmelfahrt (miʿrādsch) von Jerusalem aus, die mit inhaltlichen Varianten im Hadith, der Koranexegese, der islamischen Geschichtsschreibung und in den islamischen Prophetenlegenden (Qiṣaṣ al-anbiyāʾ) dokumentiert ist, daher auch ein Zusatz sein kann, der den Einfluss des Islam bis nach Jerusalem ausweiten sollte.
Buddha steigt aus dem Himmel von Tavatimsa herab

Buddhismus

Buddha wird in Burma dargestellt, wie er am Ende seines siebten Regenzeit-Retreats auf einer juwelenbesetzten Leiter aus dem Himmel von Tavatimsa herabsteigt.

Alchemie

Inm Mutus Liber wird ebenfalls eine Himmelsleiter abgebildet.

Mutus Liber 1

Literatur

Weblinks