Hinduistische Texte

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Hinduismus existiert aufgrund der vielen und alten Traditionen eine Unzahl von religiösen Texten (Shastra).

Veden

Veden(ca. 1750 bis 500 v. Chr) :

  • Rig-Veda : 1028 Hymnen (10,589 Verse aufgeteilt in 10 Mandalas oder Abschnitte) mit 33 verschiedenen Gottheiten wie Indra (Regen, Himmelskönig), Agni (Feuer), Rudra (Sturm, Heuler), Soma (berauschender Unsterblichkeitstrank ).

The Sama-Veda , die Weisheit der Gesänge, ist eine Sammlung von Gesängen(samans) abgeleitet vom 8ten oder 9ten Buch des Rig-Veda. Sie dienten den Priester für die zeremoniellen Soma - Rituale. Hier wird peinlich genau beschrieben wie Hymnen gesungen werden und wie die Mantras betont werden müssen und auch deren mögliche Wirkung auf die Umgebung und auf eine Person, die sie ausspricht.

The Yajur-Veda oder die Weisheit der Opfer beschreibt verschiedene Heilige Anrufungen(yajurs) die von bestimmten adhvaryu - Priestern als heilige Riten gesungen wurden. Der Veda auch skizziert auch verschiedene Gesänge, die gesungen werden sollten um zu den verschiedenen am Opfer beiteiligten Instrumenten zu beten und ihnen Respekt zu erweisen.

Der Atharva-Veda (Weisheit der Atharvanen) trägt den Namen, weil den Familien der brahmanischen Atharvan - Sekte die Komposition der Veden zugeschrieben wurde. Es ist eine Zusammenstellung von Hymnen aber nicht mit dem Rigveda vergleichbar.

Andere Texte

  • Shruti und Smriti : zeitlose Offenbarung und daher als unbedingt verbindlich angesehen
  • Upanishaden : Geheimlehren zur Endzeit des Veda
  • Puranas : alte vedische Texte und Lobreden verschiedener Gottheiten, auch mit Anleitungen zur Sadhana
  • Stotra's - religiöse Texte die gesungen oder rezitiert werden [1][2]wie Mahalaxmi Stotram, Lalitha Sahasranama Stotram, Argala Stotra, Dhan-Laxmi Stotra, Jagannatha Stotra, Kilaka Stotra, Kunjika Stotra, Shaligram Stotra, Saraswati stotra und Gurustoram (PDF) und durga paduddhara stotram (PDF).

Literatur

Referenzen

Siehe auch

Weblinks