Heqet

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chnum modelliert IHY in Beisein von Heqet mit Ench

Heqet (Ḥqt, auch Heket oder Hekit, Ḥeqtit) ist eine im alten Ägypten seit der Frühzeit belegte Göttin, die seit der Frühzeit belegt ist. In Abydos finden sichStelen, auf denen sie zusammen mit Chnum abgebildet ist.

Heqet galt als Göttin der Geburt und als Frau von Chnum und als Tochter von Re.
Sie wird meist als froschköpfige Frau dargestellt und gilt als die Herrin der Stadt Herwer.
Nachdem Ra zu Atum-Ra geworden war, galt sie auch als Frau von Shu und als Auge von Ra und wurde auch mit Hathor identifiziert.

Heqet war auch die Göttin, die im Osirismythos das Leben in den neuen Körper des Horus atmete. So wurde sie die Göttin des letzten Momentes der Geburt.
Nachdem die Geburt des Horus immer mehr mit der Auferstehung des Osiris in Verbindung gebracht wurde, verband man auch Hekets Rolle mehr mit der Auferstehung selbst, d.h. bezüglich der irdischen als auch der jenseitigen Geburt.

Ogdoade von Hermopolis

Frosch

Im alten Ägypten wurde der Frosch zum Symbol des Lebens und der Fruchtbarkeit, weil er mit der jährlichen Nilschwemme die Fruchtbarkeit und somit Leben in das Land brachte.

Nach Budge wir das große Altertum des Froschkultes durch die Tatsache bewiesen, dass jeder der vier Urgötter, Ḥeḥ, Kek, Nāu und Amen mit dem Kopf eines Frosches dargestellt wurde, während das weibliche Gegenstück den Kopf einer Schlange hat.

Literatur


Weblinks