Helena

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vase mit Helenas Eigeburt

Helena entstammte einer Ei-Geburt von Leda nach einer langen Brütphase, die der Phase 1 (Luna) der Stufe 12 des universellen Pfades entspricht(Allegorie). Die Geburt der wunderschönen Helena steht für Phase 12.2 (Venus).

Klytaimnestra war daher eine sterbliche Halbschwester von Helena, die mit Agamemnon verheiratet wurde.
Ihre Brüder waren die Dioskuren Polydeukes, ein Faustkämpfer, und Kastor, ein sterblicher Rossebändiger, allerseits Kinder von Leda.

Helena galt als die seiner Zeit (etwa um 1250 v. Chr.) schönste Frau, was aus esoterischer Sicht auf die hochtransformierte Kundalini - Schlange verweist(Kameshvari).

Die Helenagestalt erscheint bereits in Homers Ilias.

Sie war von Aphrodite, die den Wettstreit mit Athene und Hera um den 'Goldenen Apfel der Eris' (Göttin der Zwietracht) gewonnen hatte, dem Preisrichter Paris, dem verstoßenen Sohn des trojanischen Königs Priamos, versprochen worden, während Helena mit Menelaos, dem König von Sparta, verehelicht war.

Entführung

Helenas erste Entführung durch Theseus. Zusammen mit Pirithoos raubte Theseus die schöne Helene. Helene wurde aber bald von ihren Brüdern, den Dioskuren befreit.

Helena wurde zuerst von Theseus entführt, aber von den Dioskuren befreit. Nachdem die Dioskuren gestorben waren und Polydeukes von da an mit seinem Bruder Kastor zwischen dem Olymp und dem Hades wanderte, war Menelaos('Volksführer', Beiname : der Blonde) König von Sparta geworden.

Später wurde Helena von Paris nach Troja entführt. Diese Entführung hat gewisse Parallelen in der Entführung von Sita nach Lanka im Ramayana.

Der Standardversion der Sage nach folgte Helena dem Paris nach Troja und löste damit den Trojanischen Krieg der Griechen gegen Troja aus, als sich der entehrte Menelaos an alle abgewiesenen Freier um Hilfe wandte. Nach dem Fall des Paris (Ilias Buch 24, 28–30) ehelichte sie noch dessen Bruder Deiphobos und wurde nach der Niederlage Trojas von Menelaos trotz allem wieder akzeptiert. Beide kehrten heil nach Sparta zurück und herrschten dort noch lange, während die meisten anderen griechischen Fürsten nach dem Fall Trojas umkamen.

Weiherelief : Helena mit Dioskuren
Urteil des Paris
Helena zwischen Menelaos und Aphrodite

Weblinks