Hekate

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hekate mit 3 Grazien

Hekate (griech. Ἑκάτη) ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Magie, der Theurgie und der Nekromantie. Sie ist auch die Göttin der Wegkreuzungen, Schwellen und Übergänge, sowie die Wächterin der Tore zwischen den Welten.
Ikonografisch wird Hekate oft mit den 3 Chariten oder mit einem Hund dargestellt, aber auch andere Tiere wie Eidechsen, Kröten, Iltisse und Eulen wurden mit ihr in Verbindung gebracht.

Die ältesten Darstellungen der Hekate in Kleinasien zeigen sie thronend und von Löwinnen umgeben. Selbst die älteste griechische Darstellung zeigt sie thronend aber ohne Attribute. Danach wird sie jung und fackeltragend dargestellt. Ab dem 4ten Jahrhundert v. Chr. wird die Dreigestalt für sie charakteristisch.

Auf den ältesten griechischen Vasen oder dem Pergamonaltar ist die Fackel ihr Attribut. Weitere Symbole sind Dolch, Schlangen, Schlüssel, Schnur, Peitsche und Schale.

Artemis Hekate mit Hund

Hesiod beschreibt Hekate als Tochter der Titanide Asteria, die als schwimmende Insel (Delos) die Geburt der Zwillinge Artemis und Apollon ermöglichte, und des Titanen Perses, des Gottes der Zerstörung. Bei Hesiods ist Hekate die einzige Titanin, die unter der Herrschaft des Zeus ihre Unabhängigkeit und ihre ursprünglichen Herrschaftsbereiche behält.

Im Demetermythos hilft Hekate der Demeter, ihre Tochter Persephone zu finden. Nachdem Persephone wieder mit Demeter vereint ist, wird Hekate zu Persephones Führerin und Begleiterin.

In der Gigantomachie kämpft Hekate auf Seiten der Olympier und verbrennt den Giganten Klytios mit ihren Fackeln, den Herakles daraufhin tötet.

Chariten

Die Chariten (Χάριτες Chárites; lat. gratiae, Grazien) sind in der griechischen Mythologie Untergöttinnen und Dienende der Hauptgötter, die mit Aphrodite und auch mit Hermes und Apollon in Verbindung stehen. Sie gelten als Töchter des Zeus und der Eurynome. Ihre Namen sind Euphrosyne (die Frohsinnige), Thalia (die Blühende) und Aglaia (die Strahlende). Sie brachten den Menschen und den Göttern Anmut, Schönheit und Festesfreude.

Hekate mit Hund und Fackeln

Literatur

  • Thomas Lautwein: Hekate, die dunkle Göttin. Geschichte und Gegenwart. Edition Roter Drache, Rudolstadt 2009, ISBN 978-3-939459-21-7

Weblinks